Keine Punkte aufs Konto der Herrenteams in den Nachholspielen

Details
Hauptkategorie: ROOT
Kategorie: Herren-Fußball
Erstellt: Samstag, 07. September 2013 11:27
Zuletzt aktualisiert: Samstag, 07. September 2013 11:28
Veröffentlicht: Samstag, 07. September 2013 11:27
Geschrieben von Thomas Spiesl

Nix zu holen gab es unter der Woche für die beiden Mannschaften aus Weyarn.

 

Die zweite Mannschaft kam mit einer 7:0 Klatsche beim TSV Irschenberg unter die Räder. Von Anfang an hatten die Hausherren das Spiel voll im Griff und somit war nach Mitte der ersten Halbzeit die Partie gelaufen. Zudem musste auch noch Libero Christoph Fetzer mit einer Oberschenkelverletzung bereits nach fünf Minuten ausgewechselt werden. Alternativn boten sich daher auch keine mehr für Trainer Michael Rosskopf. Die Weyarner versuchten zwar die eine oder andere Chance herauszuspielen, konnten sich aber am Ende nicht bis zum gegnerischen Strafraum durchkämpfen. Dank eines Stark aufgelegten Alexander Zehetmaier im Kasten der Weyarner, konnten die Irschenberger das Ergebnis nicht mehr weiter raufschrauben.

Am Sonntag trifft die zweite Mannschaft um 16.00 Uhr auf den SV Bayrischzell. Michael Rosskopf schaut optimistisch auf die Begegnung und hofft am Sonntag die ersten drei Punkte einfahren zu können.

 

Bereits am Tag darauf empfing die erste Mannschaft den Tabellenzweiten aus Egling. Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende in Warngau setzte sich die Negativserie weiter fort. Die Weyarner verloren in einer ausgeglichenen Partie unglücklich mit 0:2 und hätten den Eglingern einen Punkt abgreifen können. In der Anfangsphase kam der TSV-Weyarn über Kampf und Leidenschaft zu guten Möglichkeiten. Christian Wacker wurde steil geschickt und zog aus knapp 20 Metern nur knapp am Tor vorbei. Hier wurde er jedoch mehrmals traktiert vom Gegnerischen Verteidiger und der Unparteiische hätte zum ersten mal auf den Punkt zeigen können. Egling versuchte dagegen zuhalten und sie erspielten sich nach 15 Minuten die erste 100% Torchance heraus. Diagonaler Ball aus der eigenen Hälfte auf die Außenbahn, direkte Flanke auf den zweiten Pfosten. Stürmer Beierbeck zog aus unmittelbarer nähe zum Tor direkt ab und jagte den Ball in die Wolken. Die Eglinger drängten den TSV weiter in die eigene Hälfte doch die Verteidiger ließen kaum weitere Chancen zu. Ein ums andere mal war Seppi Leitner zur Stelle und Stefan Thrainer räumte gnadenlos ab! In der 36. Minute grätschte Thrainer den Ball außerhalb des Strafraums ab und fand Kontakt mit dem Fuß des Eglingers. Der Schiedsrichter zog zum ersten mal Gelb und der Freistoß führte zur zweiten gefährlichen Aktion für die Eglinger. Doch Weyarn hielt dank einer konzentrierten Abwehrarbeit gut dagegen und konnte sich nochmal zu zwei Großchancen befreien. Nach einem langen Ball von Keeper Mario Grun, den Florian Biechl perfekt verlängerte, verpasste es Christian Wacker das 1:0 für die Hausherren zu erzielen. Dann Pfiff Herr Alexandru Craciun die Partie zur Halbzeit ab. Die zahlreichen Zuschauer hatten Lust auf mehr, denn es war von beiden Seiten ein schöner Kick. Der Weyarner Coach stimmte seine Schützlinge nochmals positiv ein und so begannen sie auch. Gleich mit der ersten Aktion wurde wiederum Christian Wacker im Strafraum gelegt und auch hier hätte man auf Elfmeter pfeifen können! Egling kam wieder mehr und erarbeitet sich eine gefährliche Ecke. Kopfballungeheuer Michael Niggl konnte gerade noch auf der Linie retten. Jetzt spielte nur noch Egling und kam mit diversen Fernschüssen gefährlich in Richtung Tor von Mario Grun. Scheiterten aber ein ums andere mal an der Vielbeinigen Abwehr oder an der Latte. In der 68. Minute wechselten die Gäste zum ersten mal. Für Tobias Weikinn kamm Christian Ettenberger. Egling versuchte weiter aus der Ferne das erste Tor zu erzielen. Coach Hans-Werner Grünwald reagierte in der 72. Minute und brachte für Simon Höß, der wieder eine starke Partie ablieferte, den Aushilfsbereiten Michael Stacheder. In der 74. Minute zog der Eglinger Mittelfeldspieler aus 20 Metern trocken ab und Mario Grun parierte Stark, jedoch im Nachfassen trifft er den Gegner völlig unnötig am Fuß. Der Schiedsrichter zögerte nicht lang und Pfiff Elfmeter. Keeper Grun war noch mit den Fingerspitzen dran aber konnte den Straßstoß nicht entschärfen und Egling ging mit 1:0 in Führung. Egling machte weiter druck und nach einem Weyarner Befreiungsschlag zog Tobias Beierbeck aus knapp 20 Metern ab und erzielte das 2:0. Der TSV gab sich jedoch auch hier nicht auf und erspielte sich dank des schnellen Christian Wacker nochmals eine Chance bei der er ganz klar im Strafraum gelegt wird!! Der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen obwohl der Spieler noch am Boden lag und die Verletzung sehr schmerzhaft aussah. Es wurde somit nochmal hektisch doch die Kicker aus Weyarn gingen im dritten Spiel ohne Punkte vom Platz.

Am kommenden Sonntag empfängt der TSV-Weyarn zum dritten Derby die Haushamer SG und hofft hier endlich wieder vor heimischen Publikum zu Punkten.

Die Mannschaft ist positiv gestimmt und möchte über Kampf und Leidenschaft für den TSV-Weyarn um jeden Preis einen Sieg einfahren.

 

MG