Header 2013
   

Trikotsponsor  

   

Die Goldene Raute  

Raute 2015
   

Unsere Partner  

   

Besucher  

Heute 42

Gestern 66

Woche 330

Monat 1251

Insgesamt 189805

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Beide Tems punkten auch auf fremdem Platz

Details

Am vergangenen Wochenende konnten beide Weyarner Teams einen Punkt auf fremdem Platz erobern. Die erste Mannschaft erkämpfte sich ein 0:0 beim Tabellenzweiten FC Real Kreuth. Trotz Personalproblemen kam die zweite Mannschaft bei Türkspor Hausham zu einem 3:3-Unentschieden.

Beim Spitzenspiel in Kreuth hatten die Weyarner in der ersten Halbzeit das Glück auf ihrer Seite. Die Kreuther vergaben schon nach zwei Minuten die erste Großchance und jagten wenig später auch einen Foulelfmeter in die Wolken. Nach zwei weiteren guten Möglichkeiten der Kreuther und einer bärenstarken Parade von TSV-Keeper Mario Grun ging es mit dem 0:0 in die Pause. Hatte die erste Hälfte noch den Hausherren gehört, so waren die Weyarner nach dem Pausentee mindestens gleichwertig und hatten auch ihrerseits einige gute Möglichkeiten. Christian Wackers Schuss zischte um Zentimeter am langen Pfosten vorbei und zwei Konter wurden nicht fertig ausgespielt, sonst wäre auch ein Treffer für die Gäste drin gewesen. Auf der anderen Seite hatten auch die Heimischen noch zwei Möglichkeiten. Doch Florian Spießhofer klärte auf der Linie und in der Nachspielzeit war erneut Mario Grun zur Stelle. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim torlosen Remis, dass sich die TSV-Kicker mit einer kämpferisch starken Vorstellung auch verdient hatten. "Den Punkt nehmen wir gerne mit, wir sind zufrieden", freute sich Michael Niggl, der den verhinderten Hans-Werner Grünwald als Coach vertrat.

FC Real Kreuth - TSV Weyarn 0:0
Aufstellung: Grun - S. Leitner, Döll, Butzenberger, Thrainer - Spießhofer, Bojaj, Arndt, Benda (46. Rummel), Wacker - Münch
Tore: Fehlanzeige

Auch die zweite Mannschaft zeigte sich in Hausham kampfstark und machte in der Schlussphase aus einem 1:3-Rückstand noch ein leistungsgerechtes 3:3-Unentschieden. Zu Beginn war die Partie ausgeglichen, die Hausherren hatten die etwas besseren Chancen. So kam der Führungstreffer für den TSV etwas überraschend. Robert Hörmannsdorfer verwandelte einen Freistoß von der rechten Seite ins lange Eck. Nach dem Pausentee fehlte bei den Weyarnern die Ordnung, dies nutzte Türkspor Hausham, um das Spiel zu drehen. Durch zwei Treffer und ein unglückliches Eigentor stand es plötzlich 3:1 für die Heimischen. Doch die Weyarner Reserve gab sich nicht geschlagen und startete eine Schlussoffensive. Nach einem Angriff über die rechte Seite zog Michael Burkhardt ab, der Keeper konnte nur abklatschen und Alexander Neumaier staube ab zum 3:2. Den Ausgleich besorgte wiederum Robert Hörmannsdorfer, der einen Freistoß an der Mauer vorbei zum 3:3-Endstand ins Tor einschob. Letztlich war es ein verdientes Remis nach einem furiosen Schlussspurt der Weyarner.

Türkspor Hausham - TSV Weyarn II 3:3 (0:1)
Aufstellung: Bichlmeyer - Egger, Michl, Benda, Steiger - Rummel (78. Burkhardt), Hörmannsdorfer, Städter, M. Leitner - Neumaier, Bachhuber
Torfolge: 0:1 (27.) Robert Hörmannsdorfer, 1:1 (46.) Serdar Aydin, 2:1 (77.) Ali Dagistan, 3:1 (81.) Eigentor, 3:2 (88.) Alexander Neumaier, 3:3 (91.) Robert Hörmannsdorfer

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn