Header 2013
   

Trikotsponsor  

   

Die Goldene Raute  

Raute 2015
   

Unsere Partner  

   

Besucher  

Heute 53

Gestern 42

Woche 235

Monat 1297

Insgesamt 181543

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Herren-Fußball

Heimspielauftakt gegen Brunnthal und Reichersbeuern

Einiges gut zu machen haben die beiden Weyarner Herrenteams am zweiten Spieltag der jungen Saison. Beide kassierten zum Auftakt eine 1:4-Klatsche und wollen sich nun beim Heimspieldebüt möglichst mit einem Sieg rehabilitieren. Aufgrund des Dorffests der Feuerwehr finden beide Begegnungen bereits am Samstag statt.

Die erste Mannschaft empfängt am Samstag um 15 Uhr den TSV Brunnthal. In der vergangenen Saison gab es für beide Seiten je einen Heimsieg, doch in Weyarn werden die Gäste mit einer neuen und sehr jungen Mannschaft auflaufen. Für die Klosterdörfler bedeutet dies vor allem im Mittelfeld eine Menge Laufarbeit. Im Angriff werden die Hausherren wie gewohnt den Erfolg über schnelle Konter suchen. Im Vergleich zum Spiel in Holzkirchen gilt es erst einmal die Defensive zu stärken, denn mindestens einen Treffer erzielt die Erste eigentlich in jeder Begegnung. Wenn es dann noch gelingt, die individuellen Fehler abzustellen, dann sollte gegen die Elf aus dem Münchner Süden mit dem nötigen Einsatz und Kampfgeist alles drin sein. Bis auf Mario Bludau dürfte der Kader trotz einiger angeschlagener Spieler komplett sein. (Bild: Mario Bludau fällt gegen Brunnthal aus)

Die Reserve trifft ebenfalls am Samstag um 13:15 Uhr zu Hause auf den SC Reichersbeuern. Die Gäste sind eine gestandene A-Klassenmannschaft, die der Weyarner Truppe sicherlich alles abfordern wird, gelingt es jedoch an die erste halbe Stunde des Spiels in Schliersee anzuknüpfen, so wird der TSV keinesfalls chancenlos sein. Zwei Dinge gilt es diesmal zu verbessern. Die sich bietenden Möglichkeiten müssen besser genutzt werden, auch Schüsse aus der zweiten Reihe waren bislang absolute Mangelware. In der Defensive dürfen sich die Heimischen zudem durch Rückschläge und gute Chancen des Gegners nicht so einfach aus dem Konzept bringen lassen. Zu verlieren haben die jungen Klosterdörfler nichts, sodass sie eigentlich locker an die Aufgabe herangehen können. Fehlen werden allerdings Marcus Huber, Christoph Bencic und Seppi Schweiger. Dafür stehen Andreas Eirainer und Christoph Fetzer wieder zur Verfügung. (Bild: Christoph Fetzer soll der Defensive gegen Reichersbeuern wieder mehr Sicherheit geben)

Die beiden Weyarner Teams freuen sich auf die Unterstützung der hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauer. Hierzu noch ein Hinweis in eigener Sache: Die Eintrittspreise bleiben auch zur neuen Saison gleich. Der Eintritt für die beiden Spiele in der A-Klasse und Kreisklasse kostet für Herren 3,- sowie für Damen und Rentner 2,-.

Interessante Ergebnisse bei Generalproben

Die erste Mannschaft hat ihr letztes Tespiel gegen den SC Wörnsmühl mit 5:6 (2:5) verloren. Dabei zeigte sich wieder einmal, dass es in der Defensive noch nicht stimmt, auch wenn einige Tore durch individuelle Fehler passierten. Christian Wacker hatte den TSV in Front gebracht, bis zur Pause lagen die Weyarner allerdings schon mit 2:5 zurück. Im zweiten Durchgang stimmte dann zumindest die Moral, dafür hatte eine anständige Kabinenpredigt gesorgt. So kamen die Gastgeber gegen den A-Klassisten noch einmal auf 5:6 heran, zu einem Unentschieden reichte es aber nicht mehr. Bis zum Punktspielstart am Samstag in Holzkirchen gibt es in den abschließenden drei Trainingseinheiten (Montag, Dienstag und Donnerstag) also noch einiges zu tun.

TSV Weyarn - SC Wörnsmühl 5:6 (2:5)
Aufstellung: D. Thron, F. Butzenberger, J. Leitner, A. Steiger, M. Bludau (60. M. Krautbauer), B. Bojaj, C. Wacker, C. Dippold (49. M. Benda), S. Münch (80. M. Bludau), M. Niggl, K. Hagn
Torfolge: 1:0 (9.) Christian Wacker, 1:1 (15.), 1:2 (21.), 1:3 (28.), 1:4 (33.), 2:4 (35.) Stefan Münch, 2:5 (44.), 3:5 (56.) Kevin Hagn, 3:6 (63.), 4:6 (84.) Christian Wacker, 5:6 (90.) Michael Niggl

Die zweite Mannschaft hat sich hingegen mit einem 1:0-Sieg über den A-Klassisten FC Moosburg II für die 2:8-Klatsche in Wall rehabilitiert. Die zweite Mannschaft zeigte eine solide Leistung und ließ vor allem kaum Chancen für die Moosburger zu. Selbst hatte Marcus Huber alleine drei Großchancen. Eine davon nutzte er nach starker Vorarbeit von Simon Höß kurz vor der Pause zum Goldenen Treffer. Bei den weiteren Möglichkeiten verhinderten die Querlatte und der Pfosten ein höheres Ergebnis. Mit einer ähnlichen Vorstellung dürfte für die Reserve beim Saisonstart am Sonntag beim TSV Schliersee durchaus etwas möglich sein.

TSV Weyarn II - FC Moosburg II 1:0 (1:0)
Aufstellung: A. Zehetmair, B. Stacheder, S. Schweiger, M. Benda, C. Fetzer, C. Bencic (86. S. Höß), M. Huber, S. Höß (68. A. Mrowca), T. Rummel (58. S. Kreidl), M. Nettuno, A. Eirainer
Torfolge: 1:0 (44.) Marcus Huber

Katastrophales Spiel der Reserve

Die zweite Mannschaft ging beim vorletzten Testspiel in Wall sang- und klanglos mit 2:8 unter. In einem unterirdisch schwachem Spiel der Weyarner blieben die TSV-Kicker jeden Beweis der A-Klassentauglichkeit schuldig. Will man es positiv sehen, so kann es nur besser werden. Der letzte Test steht nun am Sonntag um 15 Uhr zu Hause gegen den FC Moosburg II an. Dabei wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, um nicht erneut unter die Räder zu kommen.

SC Wall - TSV Weyarn II 8:2 (4:1)
Aufstellung: D. Thron, M. Benda, S. Schweiger, P. Grünwald (50. P. Stacheder), A. Eirainer, F. Biechl (70. D. Städter), T. Rummel, M. Huber, C. Bencic, S. Bachhuber (40. C. Fetzer), P. Stacheder (25. A. Mrowca/ 46. S. Bachhuber)
Torfolge: 1:0 (3.) Eigentor, 2:0 (30.), 2:1 (33.) Christoph Bencic, 3:1 (35.), 4:1 (41.), 4:2 (50.) Stephan Bachhuber, 5:2 (65.), 6:2 (70.), 7:2 (75.), 8:2 (85.)

Die Generalproben stehen an

In gut einer Woche wird es für die beiden Herrenteams des TSV Weyarn zum ersten Mal ernst. Die erste Mannschaft tritt zum Saisonstart am Samstag, 04.08.2012, beim Aufsteiger TuS Holzkirchen II an, Anpfiff ist um 13 Uhr. Für die Reserve geht es dann einen Tag später um 15 Uhr beim TSV Schliersee zum ersten Mal um Punkte in der neuen Spielklasse. Zuvor stehen für beide Teams die Generalproben an. Gleich zwei Mal ist die Reserve noch im Einsatz. Am Donnerstag, 26.07.2012, wird um 19 Uhr das Freundschaftsspiel beim SC Wall angepfiffen.
Am Samstag, 28.07.2012, wartet das letzte Testspiel auf die erste Mannschaft. Um 16 Uhr treffen die Schützlinge von Trainer Hans-Werner Grünwald auf heimischem Geläuf auf den SC Wörnsmühl. Bereits beim Oberland Cup trafen die beiden Teams aufeinander, damals gewannen die Klosterdörfler. Beim Spiel kommt es zudem zu einem Wiedersehen mit dem ehemaligen TSV-Kicker Gerd Mayr, der zur neuen Saison das Traineramt beim letztjährigen Kreisklassen-Absteiger übernommen hat. Ein spannendes Duell darf also erwartet werden.

Einen Tag später am Sonntag, 29.07.2012, tritt dann die Weyarner Reserve zur Generalprobe an. Um 15 Uhr gastiert der FC Moosburg II in Weyarn, dabei bietet sich Trainer Michael Rosskopf die letzte Möglichkeit, seine Stammelf für den A-Klassen-Auftakt zu finden.

Spielplan der Herren steht fest

Die Spielpläne für die neue Saison stehen fest - zumindest im Herrenbereich. Unter TSV-Ergebnisse können die Tabellen abgerufen werden, ein chronologischer Spielplan der 1. und 2. Mannschaft steht im Download-Bereich zur Verfügung. Bislang gab es aus TSV-Sicht drei Verlegungen. Das Spiel der ersten Mannschaft in Egling findet auf Wunsch der Hausherren bereits an Mariä Himmelfahrt, 15.08.2012, um 15 Uhr statt. Auf Wunsch des TSV Königsdorf wurde das Spiel der Reserve gedreht. Neuer Spieltermin ist der Mittwoch, 29.08.2012, um 19:30 Uhr in Weyarn. Bereits am Freitag, 07.09.2012, tritt die zweite Mannschaft um 19 Uhr zum Derby beim ASV Miesbach an. Damit sind am Wochenende des Weyarner Dorfturniers (08.09.2012) sämtliche Herren- und Jugendmannschaften spielfrei.

TSV scheitert im Halbfinale an Hausham

Im Halbfinale ging der Toto-Pokal für die erste Mannschaft des TSV Weyarn in dieser Saison zu Ende. Beim Derby gegen die SG Hausham unterlagen die Klosterdörfler etwas unglücklich. "Ein Spiel, das wir eigentlich nicht verlieren dürfen", resümierte Michael Niggl nach dem Schlusspfiff. In der Tat hatten die Hausherren vor allem in der Schlussphase zwei mal die Riesenchance, den 0:1-Rückstand zu egalisieren. Erst scheiterte Stefan Münch mit einem Kopfball an der Querlatte, dann hebelte Michael Niggl die Abseitsfalle der Gäste aus, scheiterte aber im Abschluss am Keeper der Gäste. Auch in der Anfangsphase hatten die Weyarner einige gute Möglichkeitem, doch Christian Wacker und Stefan Münch brachten den Ball nicht über die Linie. Auf der Gegenseite musste sich aber auch TSV-Keeper Alexander Zehetmair einige Male strecken, einmal rettete der Pfosten für den TSV. Nach der Pause ging Hausham durch einen Konter in Führung und brachte das 0:1 auch über die Zeit.

TSV Weyarn – SG Hausham 0:1 (0:0)
Aufstellung: A. Zehetmair, A. Steiger (63. T. Kleinmeier), S. Leitner, S. Thrainer, F. Biechl (81. M. Krautbauer), B. Bojaj, C. Wacker, C. Dippold (75. M. Bludau), S. Münch, M. Niggl, K. Hagn
Torfolge: 0:1 (49.) Robin Baumann

Pokal-Halbfinal-Derby gegen SG Hausham

Nach zwei relativ leichten Aufgaben wartet auf die erste Mannschaft im Pokal-Halbfinale mit der SG Hausham eine echte Standordbestimmung. Die Knappen dominierten im vergangenen Jahr die A-Klasse und schafften als Meister die Rückkehr in die Kreisklasse. Die junge Haushamer Mannschaft ist vor allem durch ihre Spielstärke bekannt. Dem gilt es auf Weyarner Seite nicht nur eine wohl noch jüngere Truppe, sondern viel Kampfgeist und Einsatzwillen entgegenzusetzen. Anpfiff ist am Donnerstag, 19.07.2012, um 19 Uhr im Weyarner Sportpark. Der Sieger dieser Begegnung trifft im Endspiel der Toto-Pokals der Ostgruppe auf den TSV Dietramszell.

Einladung zum 9. Dorfturnier des TSV Weyarn

Am Samstag, 8. September 2012, steigt bereits zum neunten Mal das Weyarner Dorfturnier für Hobbyteams aus der Gemeinde und der Region. Um 10 Uhr beginnt die Veranstaltung auf dem Weyarner Sportgelände. Die Regeln bleiben dabei wie in den letzten Jahren gleich. Details sind in der Einladung zu finden, die im Download-Bereich zum Herunterladen bereit steht. Das Startgeld beträgt wie immer 20 €, zu gewinnen gibt es Siegerpokale und Sachpreise. Der Spielplan wird einige Tage vor dem Turnier auf der Homepage veröffentlich. Maximal 16 Mannschaften können am Weyarner Dorfturnier teilnehmen, das Datum der Anmeldung entscheidet über die Teilnahme, falls sich mehr Teams anmelden. Für das leibliche Wohl ist natürlich wie immer bestens gesorgt, nach der Siegerehrung, die gegen 18 Uhr geplant ist, wird im Sportheim noch gemeinsam gefeiert.

Unterkategorien

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn