Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Die Herrenteams müssen zu Hause ran – die Damen spielen auswärts

Die beiden Herrenteams haben jeweils am Sonntag ein Heimspiel. Die Reserve empfängt um 13:00 Uhr die SG TSV Schaftlach – SV Waakirchen ll. Die Erste ist dann um 15:00 Uhr gegen den TuS Geretsried ll dran. Bereits am Samstag spielen die Damen beim TSV Neuried. Beginn der Partie ist um 16:00 Uhr.

Nach der schlechten Leistung letzte Woche gilt es diesen Sonntag wieder Punkte einzufahren. Dabei geht es gegen den Tabellennachbarn TuS Geretsried ll. Die Gäste haben aus 12 Spielen 15 Punkte geholt und stehen einen Platz hinter den Weyarnern auf Rang neun der Tabelle. Ihre letzten beiden Spiele haben die Geretsrieder jeweils verloren. Zuletzt unterlag man am Donnerstag mit 1:2 bei den FF Geretsried. Die Gäste dürften also ebenfalls voll motiviert sein um Punkte aus Weyarn mitzunehmen und so den kleinen Negativtrend abzuwenden. Wenn die Weyarner an ihre Leistungen vor dem Helfendorfspiel anknüpfen können dann sollten gegen Geretsried Punkte drin sein.

 Vor dem Spiel der ersten Mannschaft spielt die Reserve gegen die SG TSV Schaftlach – SV Waakirchen ll. Die Gäste waren in der letzten Woche gleich zweimal im Einsatz. Am vergangenen Wochenende gewann man mit 3:2 gegen Genclikspor Tölz und unter der Woche gelang den Schaftlachern ein 9:2 Kantersieg gegen Irschenberg ll. In der Tabelle stehen die Gäste auf Rang fünf und haben aus 10 Spielen doppelt so viele Punkte geholt wie die Weyarner. Die Weyarner müssen also an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen, da man gegen RW Bad Tölz ll  ein gutes Spiel abgeliefert hatte. Ziel sollten Punkte sein damit man sich vom Tabellenende entfernen kann. 

Die Erste verliert kläglich –Die Damen & die Reserve punkten

Die Damenmannschaft hat ihr Heimspiel gegen den FC Teutonia München mit 4:3 gewonnen. Nachdem es zur Halbzeit 1:1 gestanden hatte und man dann auch noch mit 2:3 in Rückstand geraten war, konnte man die Partie in den letzten acht Minuten noch zu Weyarner Gunsten entscheiden.

Keine hochklassige Partie sahen die Zuschauer beim Auswärtsspiel der ersten Mannschaft. Beide Mannschaften erwischten keinen guten Tag und zeigten über die kompletten 90 Minuten eine schwache Leistung. In der ersten Halbzeit hatte keine Mannschaft eine Torchance, was den Spielverlauf deutlichen macht. In der zweiten Halbzeit kamen die Weyarner dann zu ein, zwei Abschlüssen die allerdings keine größere Gefahr ausstrahlten. Auch die Helfendorfer hatten keine zwingenden Torchancen. Allerdings wurden zwei ihrer Schüsse ins Weyarner Tor abgefälscht (52. & 68.). So stellte sich der Endstand von 2:0 her, da aus dem Spiel von beiden Seiten nicht mehr viel kam. Die Weyarner zeigten zu wenig Laufbereitschaft und Einsatz um Punkte aus Helfendorf mitzunehmen.

SV Helfendorf – TSV Weyarn 2:0

Aufstellung: Magritsch – J. Leitner, Döll, Kreidl, Thrainer – Glanz (60. Sprenzel), Bojaj, Spießhofer, Celik (45+2 M. Leitner) – Wacker, Münch

Tore: 1:0 (52.), 2:0 (68.)

 Besser als die Erste machte es die Reserve des TSV Weyarn. Gegen den Tabellenvierten SC Rot-Weiß Bad Tölz ll, die mehr als doppelt so viele Punkte haben wie der TSV, holte man ein Unentschieden und hätte aufgrund des Chancenübergewichts durchaus auch einen Dreier mit nach Hause nehmen können. In der ersten Halbzeit kam man gut in die Partie, verlor dann aber ein wenig den Faden und so konnte Tölz aus ihrem Ballbesitz auch einige Torchancen herausspielen, wobei Peter Biechl zur Stelle war. In dieser Phase gab es dann auch den 1:0 Führungstreffer der Tölzer, der zu verhindern gewesen wäre. Der Tölzer setzte sich über die rechte Abwehrseite gegen vier, fünf Weyarner durch und schob zum 1:0 ein (21.). Die Weyarner ließen sich aber nicht hängen und kamen so noch zum 1:1 Ausgleich durch Stephan Bachhuber (44.). In der zweiten Halbzeit gab es fünf Minuten Druck der Tölzer, wobei sie auch einmal die Latte trafen, anschließen konnten die Weyarner aber hinten komplett dichtmachen und hielten die Tölzer vom Tor weg. Selbst hatte man zahlreiche gute Angriffe, bei der mindestens ein bis zwei Tore hätten rausspringen müssen. Leider konnte man diese aber nicht nutzen und so steht am Ende ein wohlverdienter Punkt für die Weyarner zu Buche.

SC RW Bad Tölz ll – TSV Weyarn ll 1:1

Aufstellung: Biechl – Michl, Geißler, Schöneborn, Egger – Krautbauer, Bencic, Rummel (46. Steiger), Weinzierl (25. Nwanko) – Bachhuber, Neumaier

Tore: 1:0 (21.), 1:1 (44.) S. Bachhuber

Der TSV Weyarn gewinnt sein Nachholspiel

Am gestrigen Dienstag waren die Weyarner beim SV Bad Tölz zu einem Nachholspiel zu Gast. Die Weyarner gewannen die Partie mit 3:2. Anfänglich hatten die Weyarner noch ein wenig mit dem ungewohnten Kunstrasen zu kämpfen, aber auch die Tölzer kamen zu keinerlei Chancen und so verliefen die ersten 20 Minuten relativ ereignislos. Die erste richtig gefährliche Situation führte dann auch gleich zum 1:0. Nach Freistoß von Sinan Celik köpfte Stefan Münch ein. Postwendend gab es jedoch auch gleich den Ausgleich zum 1:1 (22.). Dies war dann auch das Ergebnis zur Halbzeit. Nach der Halbzeit verhinderte Keeper Tobias Magritsch einen möglichen Rückstand durch eine klasse Parade. Nach 50 Minuten dann die erneute Weyarner Führung durch einen Distanzschuss von Andreas Glanz. Die Tölzer spielten in dieser Phase sehr gut und hatten auch ein paar Gelegenheiten zum Ausgleich, Tobias Magritsch hielt aber ein ums andere Mal herausragend. In der 83. Minute gab es dann den Treffer zum 3:1. Wieder legte Sinan Celik für Stefan Münch auf. In den Schlussminuten wurde es dann nochmals spannend. Die Tölzer legten alles in die Partie um nicht vielleicht doch noch zu Punkten zu kommen. In der 89. trafen sie dann auch noch zum 3:2. Der Anschlusstreffer kam aber zu spät und die Weyarner brachten den Sieg über die Ziellinie. Eine gute Partie von beiden Mannschaften mit einem glücklicheren Ende für den TSV Weyarn.

 SV Bad Tölz – TSV Weyarn 2:3

Aufstellung: Magritsch – J. Leitner, Döll, Kreidl, Thrainer – Glanz (74. Sprenzel), Bojaj, Spießhofer, M. Leitner (63. Wacker) – Celik – Münch

Tore: 0:1 (21.) S. Münch, 1:1 (22.), 1:2 (50.) A. Glanz, 1:3 (83.) S. Münch, 2:3 (90.)

Die Damen spielen zu Hause – die Herren sind auswärts im Einsatz

Am Sonntag um 17:00 Uhr empfangen die Damen den FC Teutonia München zum Heimspiel. Die erste Mannschaft ist beim SV Helfendorf zu Gast, die Reserve beim SC Rot-Weiß Bad Tölz ll.

Am Sonntag um 15:00 Uhr geht es gegen den SV Helfendorf. Die Hausherren unterlagen am letzten Wochenende beim Tabellenführer SV Miesbach mit 5:1. Unter der Woche hatten die Helfendorfer ebenfalls ein Spiel wie der TSV Weyarn. Dieses konnten sie mit 1:0 gegen die SpFrd Egling-Straßlach mit 1:0 gewinnen. Auch aus diesem Grund steht der SV Helfendorf derzeit auf Rang 2 der Tabelle. Die Weyarner konnten ihre Spiele letzte Woche beide gewinnen. Aus diesem Grund sollte bei vollem Einsatz alles drin sein in der Partie.

 Nachdem man letzte Woche mit 2:0 beim Tabellenführer - SV Parsberg - vorne lag und dann noch mit 2:3 verlor, geht es nun zum SC Rot-Weiß Bad Tölz ll. Die Partie beginnt um 16:00 Uhr in Bad Tölz. In ihrem letzten Spiel gab es für die Tölzer ein 4:4 Unentschieden gegen Genclikspor Bad Tölz. In der Tabelle stehen die Tölzer auf Rang 4, mit 11 Punkten mehr als die Weyarner. In der starken letzten Rückrunde konnten die Weyarner noch mit 3:0 siegen. Dieses Mal gilt es alles in die Waagschale zu werfen, um einen Punkt aus Tölz mitzunehmen.

 

 

 

Ein ungefährdeter Sieg und zwei Niederlagen

So stellt sich die Bilanz des TSV Weyarn am vergangenen Wochenende dar. Die Damen unterlagen auswärts beim SV Untermenzing mit 3:2. Die Herrenmannschaft siegte souverän mit 4:0 gegen die FF Geretsried und die Reserve unterlag mit 2:3 daheim gegen den Tabellenführer SV Parsberg.

In der ersten Halbzeit tat man sich gegen die FF Geretsried noch über weite Strecken sehr schwer. Wenngleich die Gäste nicht gefährlich vor dem Weyarner Tor wurden, konnte man selbst auch nur sehr wenige Torchancen erarbeiten. Eine sehr gute Gelegenheit vergab Stafan Münch als er in die Arme des Torhüters abschloss. Dann in der 38. Minute war es doch soweit. Die Gäste spielten einen zu kurzen Rückpass. Stefan Münch erkannte die Situation, nahm den Ball auf, umkurvte den Keeper und schob zum 1:0 ein. Dies war dann auch das Ergebnis zur Halbzeit. Gleich nach der Halbzeit konnte der TSV nachlegen. Andreas Glanz traf per Fernschuss in den Winkel (47.). Wieder nur kurze Zeit später konnte das Ergebnis in die Höhe getrieben werden. Benedikt Bojaj entschied die Partie mit einem Doppelschlag (52. & 54.). Zunächst überlupfte er den Torwart mit einem Heber aus gut 20 Meter, danach traf er per sehenswertem Flugkopfball. Anschließend war die Partie gelaufen und es spielte nur noch der TSV Weyarn. Leider konnten die zahlreichen weiteren Chancen nicht mehr zu Toren verwertete werden.

TSV Weyarn – FF Geretsried 4:0

Aufstellung: Magritsch – J. Leitner, Döll, Kreidl, Thrainer – Glanz (78. Wacker), Spießhofer, Bojaj, M. Leitner (62. Sprenzel) – Celik – Münch

Tore: 1:0 (38.) S. Münch, 2:0 (47.) A. Glanz, 3:0 (52.) B. Bojaj, 4:0 (54.) B. Bojaj

 

Bereits am heutigen Dienstag den 10.10.2017 geht es für die Weyarner mit der nächsten Partie weiter. Es steht das Nachholspiel gegen den SV Bad Tölz an. Angepfiffen wird die Partie um 19.30 Uhr beim SV Bad Tölz.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn