Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Perfektes Wochenende für die Weyarner Teams

Mit der perfekten Ausbeute von sechs Punkten endete der jüngste Heimspieltag im Weyarner Sportpark. Die zweite Mannschaft setzte ihre Siegesserie auch gegen den FC Rottach-Egern II fort und siegte mit 1:0, die Erste konnte sogar den Tabellenführer stürzen und gewann verdient mit 4:1 gegen die Fußballfreunde Geretsried. 

Einen furiosen Auftakt erlebten die Zuschauer im frostigen Weyarn beim Duell zwischen dem heimischen TSV und FF Geretsried. Nach einem haarsträubenden Patzer in der Defensive der Hausherren gingen die Gäste nach nur drei Minuten in Führung. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Ein Freistoß landete ebenso an der Querlatte wie der Nachschuss. Dann wurde Beni Bojaj im Strafraum gelegt und Niki Weigl vollstreckte vom Punkt aus zum Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es dann auch in den zweiten Durchgang, wo sich der Geretsrieder Keeper in einem Zweikampf verletzte. Sein Stellvertreter musste dann kurz nach seiner Einwechslung hinter sich greifen, Christian Wacker war per Freistoß zum 2:1 erfolgreich. Auf der anderen Seite rettete TSV-Keeper Tobi Magritsch einige Male stark. In der Schlussphase krönten die Hausherren ihre starke Leistung mit zwei weiteren Treffern. Erst war wiederum Christian Wacker erfolgreich, dann erzielte Pascal Klumpp seinen ersten Treffer für den TSV. Am Ende stand ein verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener 4:1-Erfolg zu Buche. 

Hart umkämpft war die Begegnung der zweiten Mannschaft gegen den FC Rottach-Egern II. Im ersten Abschnitt egalisierten sich die beiden Teams, Chancen gab es hüben wie drüben, doch auf den ersten Treffer mussten die Zuschauer bis nach dem Seitenwechsel warten. Christoph Bencic traf nach einem weiten Abschlag von Peter Biechl zum 1:0. Wenig später zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Maxi Stögmair auf den Punkt und Simon Riesenthal verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:0 ins Kreuzeck. Dies hatte der Schiedsrichter allerdings nicht gesehen, da das Leder aus dem Tor zurück ins Spielfeld sprang. Doch die Weyarner ließen sich davon nicht schocken und brachten das 1:0 über die Zeit.

Heimspiele gegen FF Geretsried und Rottach stehen an

Zwei Heimspiele stehen am Sonntag, 14.10.2019, im Weyarner Sportpark an. Um 13:00 Uhr empfängt die Reserve die zweite Vertretung des FC Rottach-Egern und will dabei ihre Siegesserie ausbauen. Um 15:00 Uhr trifft dann die erste Mannschaft auf den Tabellenführer FF Geretsried und möchte dabei mit einem Dreier den Kontakt zur Spitzengruppe herstellen. 

Die erste Mannschaft ist heiß auf Wiedergutmachung - nach der unnötigen 1:4-Niederlage bei Olympic Geretsried soll nun beim Heimspiel gegen die Fußballfreunde Geretsried wieder ein Sieg her. Keine leichte Aufgabe, schließlich stehen die Gäste an der Tabellenspitze der Kreisklasse 2. Doch in Anbetracht der kuriosen Ergebnisse in der Rückrunde ist eine Überraschung für die Klosterdörfler durchaus möglich. Die Gäste haben kürzlich ihren Trainer gewechselt und feierten am vergangenen Wochenende einen knappen 2:0-Erfolg gegen den TSV Bad Wiessee. Davon wollen sich die Hausherren aber nicht abschrecken lassen, auf Sieg zu spielen, schließlich konnten sie bereits das Hinspiel für sich entscheiden. Im Vergleich zur letzten Partie will man vor allem an der Chancenverwertung arbeiten, denn in der ersten Halbzeit auf dem Geretsrieder Kuntsrasen blieben unzählige Großchancen ungenutzt. Trainer Hans-Werner Grünwald kann beim Heimspiel aus dem Vollen schöpfen und so werden die TSVler aus einer sicheren Defensive heraus versuchen, immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. 

Ein wenig kurios liest sich die bisherige Rückrundenbilanz der zweiten Mannschaft. Diese hat in den ersten beiden Spielen kein einziges Tor aus dem Spiel heraus erzielt und trotzdem sechs Punkte geholt. Der Grund dafür sind drei berechtigte und allesamt verwandete Elfmeter. Keeper Peter Biechl konnte auf der anderen Seite seinen Kasten über 180 Minuten hinweg sauber halten. Zuletzt gab es einen 1:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten FC Hausham. Nun wartet das Heimspiel gegen den FC Rottach-Egern II und die Gastgeber werden erneut auf Sieg spielen. Bis auf den verletzten Timo Molitor und den aus privaten Gründen verhinderten Erik Ludwig kann Coach Tobias Rummel auf die volle Kapelle zurückgreifen. Das Ziel sind auch diesmal wieder drei Punkte, man möchte den Hinspiel-Erfolg wiederholen und damit die Abstiegsplätze hoffentlich endgültig verlassen.

Die Erste reist zum Top-Spiel nach Geretsried

Durch die beiden Siege zum Rückrundenstart hat die erste Mannschaft des TSV Weyarn den Sprung ins vordere Tabellendrittel geschafft. Weiter geht es dieses Wochenende bereits am Samstag, 6.4.2019, wenn die Weyarner um 15 Uhr bei Olympic Geretsried antreten. Dabei empfängt der Tabellendritte den Fünften, der Punktabstand beträgt nur zwei Zähler. Nur der Gewinner dieser Partie wird also noch einmal in den Kampf um die Aufstiegsplätze eingreifen können. Ausgetragen wird die Begegnung auf dem Kunstrasen der Anlage des TuS Geretsried.
Die Gäste reisen mit kompletter Kapelle an und wollen ihre Siegesserie fortsetzen, allerdings wird dies eine schwere Aufgabe. Die Hausherren haben die beste Offensive der Liga und bereits das Hinspiel war hart umkämpft. Am Ende setzten sich die Klosterdörfler mit 4:3 durch. Mit einem ähnlichen Ergebnis könnte man sicherlich auch beim Rückspiel gut leben. Die Gäste werden erst einmal das Hauptaugenmerk auf eine gesicherte Defensive legen und dann versuchen, über schnelle Tempogegenstöße zum Erfolg zu kommen. 

Auch die zweite Mannschaft ist gut aus der Winterpause gekommen und mit einem Dreier gegen den TV Tegernsee gestartet. Am Sonntag, 7.4.2019, wartet nun das erste Auswärtsspiel des Jahres beim FC Hausham. Angepfiffen wird die Begegnung um 15 Uhr auf dem Platz an der Hauhsamer Agip-Tankstelle. Die Hausherren liegen im Mittelfeld der B-Klasse 4. Dennoch werden die Gäste alles daran setzen, die drei Punkte mitzunehmen, um somit vielleicht sogar schon die Abstiegsplätze verlassen zu können. Der Kader ist jedenfalls gut besetzt und nun gilt es den Schwung des Auftaktsieges mitzunehmen und sich selbst für den Aufwand zu belohnen.

Erste mit unnötiger Niederlage - Zweiter Sieg für Reserve

Mit einer unnötigen 1:4-Auswärtsniederlage ist die erste Mannschaft des TSV Weyarn vom Auswärtsspiel bei Olympic Geretsried zurückgekehrt. So deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt, war die Partie nämlich nicht. Ganz im Gegenteil, denn die erste halbe Stunde gehörte fast ausschließlich den Gästen. Doch trotz dreier Eins-gegen-Eins-Situationen und mehreren weiteren hochkarätigen Chancen, gelang den Weyarnern nur ein Treffer. Nach einer Ecke traf Flo Döll per Kopfball zum 0:1. Wie man effizient Fußball spielt zeigten dann die Hausherren, die kurz vor der Pause mit ihrem ersten nennenswerten Torschuss ausglichen. Im zweiten Abschnitt stimmte dann die Zuordnung bei den Hausherren nach dem frühen 1:2 nicht. Der Führungstreffer der Geretsrieder fiel allerdings auch mehr als glücklich, denn nach einem strittigen Freistoß vom Flügel schoss Beni Bojaj seinen Gegenspieler an, von dort prallte das Leder an den Pfosten und von dort unglücklich ans Knie von Keeper Tobi Magritsch, bis das Leder über die Linie kullerte. Bei einem schnellen Konter fiel wenig später das 1:3 und damit war das Spiel entschieden. Der Elfmeter zum 1:4-Endstand hatte dann nur noch statistische Bedeutung. 

Besser lief es bei der zweiten Mannschaft, die sich im zweiten Spiel den zweiten Sieg sicherte und damit im Kampf um den Klassenerhalt wieder alles selbst in der Hand hat. Beim Auswärtsspiel beim FC Hausham entwickelte sich von Beginn an eine durchschnittliche und ausgeglichene Begegnung. Die etwas besseren Chancen hatten dabei die Weyarner, dennoch fielen im ersten Durchgang auf holprigem Geläuf keine Treffer. Das sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern, als Haushams Keeper einen Elfmeter verschuldete und Ali Neumeier sicher zum 1:0-Endstand für den TSV verwandelte. Die Gastgeber machten in der Schlussphase noch einmal auf, doch die TSV-Abwehr ließ nicht mehr viel zu, sodass die drei Punkte am Ende an die Mangfall gingen. 

Sechs-Punkte-Wochenende für die Weyarner Kicker


Der erste Heimspieltag der Rückrunde war für die beiden Herren-Mannschaften des TSV Weyarn ein außerordentlich erfolgreicher. Die zweite Mannschaft besiegte den TV Tegernsee verdient mit 2:0. Die erste Mannschaft erkämpfte sich beim 2:1-Sieg gegen den SC Gaißach drei weitere Punkte. 

Es war das erwartet harte Stück Arbeit, das die erste Mannschaft zu Hause gegen den SC Gaißach abzuliefern hatte. Die Gäste agierten wie gewohnt kampfstark, doch die Weyarner standen in der Defensive sicher und ließen nicht viele Chancen der Gäste zu. Auf der anderen Seiten erspielte man sich bei Kontern gute Chancen. Nach einer Viertelstunde gingen die Weyarner in Führung. Florian Döll wurde im Strafraum in griechisch-römischer Manier niedergerungen und Niki Weigl verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:0. Mit dem Pausenpfiff gab es dann allerdings auch einen berechtigten Strafstoß für die Gäste, der zum 1:1 führte. TSV-Keeper Tobi Magritsch war zwar dran, doch der Ball rollte gerade noch so über die Linie. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel dann etwas ruppiger. Bei einem Pfostenschuss verletzte sich ein Gaißacher am Schienbein und musste mit dem Sanka abgeholt werden. Auf der anderen Seite fiel der Siegtreffer, den Christian Wacker nach maßgenauer Vorarbeit von Niki Weigl erzielte. Dann sah noch ein Gästespieler Rot, als er mit gestrecktem Fuß in TSV-Keeper Tobias Magritsch hineinsprang, der anschließend auch verletzt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Peter Biechl aufs Feld und auch der hielt seinen Kasten sauber, sodass die Weyarner am Ende über einen verdienten 2:1-Erfolg jubeln konnten.

Auch die zweite Mannschaft hat drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Gegen harmlose Gäste vom Tegernsee war die erste Halbzeit recht einseitig. Alexander Neumeier brachte die Hausherren per Elfmeter in Front, nachdem Christoph Bencic vom Gästekeeper per Foul gestoppt worden war. Weitere Großchancen ließen die Weyarner liegen, sodass es mit der knappen 1:0-Führung in die zweite Halbzeit ging. Hier kamen die Gäste vom TV Tegernsee immer besser ins Spiel, sie agierten aber im Abschluss ebenfalls nicht direkt genug. So fiel die Entscheidung durch einen zweiten Strafstoß, den Simon Riesenthal zum 2:0-Endstand verwandelte. Ein enorm wichtiger und verdienter Erfolg für die TSV-Reserve.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn