Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Torfestival beim Pokal-Derby

Die erste Mannschaft war am vergangenen Wochenende mit dem allerletzten Aufgebot zum Ligapokal-Derby bei der DJK Darching gereist. Wie schon in den Partien der letzten Jahre lief das Derby auch dieses Mal erfreulicherweise umkämpft aber zu jedem Zeitpunkt fair und freundschaftlich ab. 
Die zweite Mannschaft konnte zum Ligapokal-Spiel bei der SG Hausham II aufgrund der zahlreichen Ausfälle nicht antreten und musste die Punkte kampflos abgeben. 

In Darching bekamen die Zuschauer Tore am Fließband zu sehen. Den besseren Start erwischten die Hausherren, die die fehlende Zuordnung in der Weyarner Defensive in der Anfangsphase gleich zu drei Toren nutzten. "Jeder Schuss ein Treffer", so lautete jedenfalls scheinbar die Defensive auf beiden Seiten. Pascal Klumpp brachte die Weyarner auf 1:3 heran, als der DJK-Keeper zu weit vor seinem Tor stand. Nach dem 1:4 traf Sinan Celik zum 2:4-Pausenstand. Im zweiten Durchgang wurde es dann noch einmal spannend, nachdem Pascal Klumpp einen Freistoß auf etwa 20 Metern sehenswert zum 3:4 verwandelte. Die Weyarner hatten auch beste Möglichkeiten, trafen aber teilweise selbst das leere Tor nicht. So zog Darching wieder auf 3:5 davon. Albert Michl sorgte fünf Minuten vor Schluss mit dem 4:5 noch einmal für Hoffnung bei den Gästen, ehe die Darchinger mit dem 4:6 den Sack zumachten. Trotz der zahlreichen Ausfälle, unter anderem fehlten Peter Biechl, Florian Butzenberger, Florian Döll, Max Leitner und Julian Arndt, wäre am Ende mehr drin gewesen. Aber die Defensive präsentierte sich an diesem Tag zu löchrig, um Pokal-Punkte aus Darching mitzunehmen. 

Bereits am Freitag, 30.10.2020, ist die erste Mannschaft um 19 Uhr zum nächsten Ligapokal-Duell beim SC Wörnsmühl zu Gast. Am Samstag, 31.10.2020, tritt die Reserve um 15 Uhr beim FC Hausham an. 

Ein weiterer Punkt im Ligapokal

Die beiden Heimspiele im Ligapokal am vergangenen Wochenende waren spannend. Die erste Mannschaft kassierte gegen den FC Rottach-Egern in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1-Endstand, die Reserve verlor aufgrund zweier unnötiger Elfmeter ihr Heimspiel gegen den TV Tegernsee mit 2:3.

Der TSV Weyarn und der FC Rottach-Egern lieferten sich beim Ligapokalspiel im Klosterdorf ein Duell auf Augenhöhe. In den ersten 75 Minuten waren Chancen aber auf beiden Seiten eher Mangelware, denn die beiden Teams egalisierten sich weitgehend. Dann brachte Sinan Celik die Hausherren nach Vorarbeit des eingewechselten Timo Molitor mit 1:0 in Führung. Anschließend versäumten es die Gastgeber aber, den Sack bei zwei Alleingängen zuzumachen. Dies sollte sich dann in der Nachspielzeit rächen, als die Rottacher bei einem Angriff über den linken Flügel zum Ausgleich kamen. Insgesamt war die Punkteteilung auch verdient, da die Gäste zuvor bereits zwei Mal am Aluminium gescheitert waren und TSV-Keeper Michi Feicht bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft sogar noch einen Elfmeter pariert hatte. 

Eine bittere Niederlage gegen den TV Tegernsee musste die zweite Mannschaft hinnehmen. Im ersten Durchgang geriet man durch einen Kopfball nach einem Freistoß in Rückstand, Timo Molitor glich aus zum 1:1. Im zweiten Durchgang kassierten die Weyarner gleich zwei Gegentreffer per Strafstoß. Das 2:3 von Christian Nwankwo war am Ende zu wenig, um noch Zählbares mitzunehmen. 

Am Mittwoch, 21.10.2020, um 19:30 Uhr wartet das letzte Saisonspiel des Jahres 2020 auf die zweite Mannschaft, die zum Nachholspiel beim FC Rottach-Egern zu Gast ist und dabei unbedingt Punkte mit an die Mangfall nehmen möchte. Am Wochenende wartet dann wieder der Ligapokal auf beide Teams. Die Reserve tritt am Sonntag, 25.10.2020, um 17:30 Uhr bei der SG Hausham II an. Die erste Mannschaft ist ebenfalls am Sonntag um 14:00 Uhr zum Derby bei der DJK Darching zu Gast. 

Beide Teams zeigen Moral und spielen 2:2

Ein Spiel, das weder den Spielern noch den Zuschauer Spaß macht, lieferten sich Olympic Geretsried und die erste Mannschaft des TSV Weyarn am Sonntagabend in der Kreisklasse. Die Hausherren gingen aggressiv aber nicht überhart zu Werke, leider gelang es dem Schiedsrichter zu keinem Zeitpunkt eine Linie ins Spiel zu bekommen. Anstatt den ständigen Diskussionen der Hausherren mit einer Verwarnung ein Ende zu setzen, wurde jede Entscheidung ausdiskutiert und so war es wenig verwunderlich, dass das Spiel geprägt war von Nicklichkeiten und vielen Unterbrechungen. Chancen gab es auf beiden Seiten. Durch einen direkt verwandelten Freistoß trafen die Hausherren zur 1:0-Pausenführung. Im zweiten Durchgang egalisierte Christian Wacker ebenfalls per Freistoß. Fünf Minuten vor dem Ende ging Olympic nach einem strittigen Freistoß erneut in Front, per Elfmeter traf Pascal Klumpp in der Nachspielzeit zum verdienten 2:2-Endstand. 

Das für Mittwoch angesetzte Kreisklassen-Nachholspiel beim BCF Wolfratshausen II wurde kurzfristig abgesagt und wird wohl erst in 2021 nachgeholt. 

Ähnlich verlief das Kellerduell der Reserve bei der SG Brunnthal III/ Hofolding auf dem kleinen aufgeweichten Acker in Hofolding. Im ersten Durchgang waren die Weyarner die bessere Mannschaft. Simon Riesenthal verwandelte zwei berechtigte Elfmeter für die Gäste, zwischendurch trafen die hart zu Werke gehenden Hausherren zum 1:1. Da die Heimischen im zweiten Durchgang einige starke Spieler einwechselten, drehte sich das Match nach dem Pausentee, doch die Weyarner hielten stark dagegen. Bitter war dann der Ausgleich zum 2:2-Endstand, der kurz vor Schluss durch einen direkt verwandelten Freistoß fiel. Die Weyarner hätten sich eigentlich den ersten Dreier seit dem Re-Start verdient gehabt. 

Bis zum Jahresende geht es nun im Ligapokal weiter. Am Sonntag, 17. Oktober 2020, empfängt die zweite Mannschaft um 13:00 Uhr den TV Tegernsee. Die erste Mannschaft spielt ebenfalls zu Hause und trifft um 15 Uhr auf den FC Rottach-Egern. 

ACHTUNG! Heute Maskenpflicht am gesamten Sportgelände!

Guten Morgen an alle TSVler,

hier eine wichtige Info für alle Spieler und Zuschauer bei den Spielen am heutigen Sonntag, 18.10.2020:
Da die Inzidienz im Landkreis Miesbach gestern auf 39,0 gestiegen ist, gilt heute in Weyarn auf dem gesamten Sportgelände Maskenpflicht.
Keine Maske - kein Einlass!

Wir bedanken und schon vorab für Euer Verständnis und wünschen Euch dennoch viel Spass bei den beiden Spielen:
13:00h auf Platz 2: TSV Weyarn II vs. TV Tegernsee
15:00h auf dem Hauptplatz: TSV Weyarn vs. FC Rottach-Egern e.V.

Gute Leistungen nicht belohnt - Schwere Auswärtsspiele warten

Keine Punkte gab es am vergangenen Sonntag für die beiden Herren-Teams des TSV Weyarn zu holen. Die erste Mannschaft musste sich dem Tabellenzweiten SC Rot-Weiß Bad Tölz ebenso mit 0:1 geschlagen geben, wie die Reserve, die gegen die SG Schaftlach/ Waakirchen II unterlag. 

Beim Duell der Ersten gegen die Tölzer zeigten beide Seiten eine ordentliche Leistung. Die Gäste überzeugten mit ihrem technischen Können und traten sehr diszipliniert auf, so entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Duell, denn die Weyarner hielten stark dagegen und kamen vereinzelt auch selbst zu guten Möglichkeiten. In der Defensive standen die Schützlinge von Trainer Hans-Werner Grünwald gut und so versiegten die Angriffe der Gäste zumeist bereits vor dem Strafraum. Die größte Chance des ersten Durchgangs hatte aber Timo Molitor für den TSV. Der Tölzer Keeper konnte einen Schuss von der Seite nur abklatschen und Molitor schoss aus kurzer Distanz knapp über die Querlatte. Besser machten es die Gäste, die nach dem Seitenwechsel durch eine Einzelaktion in Führung gingen. Die Weyarner wehrten sich nach Kräften und hatten einige Möglichkeiten zum Ausgleich. Es blieb aber bis zum Schlusspfiff beim Sieg des Tabellenzweiten, der insgesamt aufgrund der größeren Spielanteile auch verdient war. Ein Sonderlob verdiente sich Schiedsrichter Martin Milleger, der die Partie zu jeder Zeit im Griff hatte. 

Ähnlich lief das Spiel der Reserve gegen den Spitzenreiter aus Schaftlach ab. Die Hausherren spielten diszipliniert, gestalteten das Spiel offen und hatten auch selbst Chancen. Der Siegtreffer der Gäste fiel in der zweiten Halbzeit, als die Schaftlacher auch ein spielerisches Übergewicht hatten. Dennoch wäre auch für die zweite Abordnung der Klosterdörfler ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen und nicht einmal unverdient gewesen. 

Am kommenden Wochenende müssen beide Teams auswärts antreten. Die Erste ist am Sonntag, 11. Oktober 2020, um 17 Uhr, bei Olympic Geretsried zu Gast. Die Reserve tritt ebenfalls am Sonntag, um 18 Uhr bei der SG Brunnthal III/ Hofolding an.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn