Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Nur ein Punkt aus zwei Spielen trotz guter Derbyleistung

Einen Feiertag zum Vergessen war der diesjährige Tag der deutschen Einheit für den TSV Weyarn. Zu Gast war der A-Klassen-Aufsteiger FC Rottach-Egern. Für den TSV gab es dabei eine 1:5 Niederlage. Bereits nach einer guten viertel Stunde waren die Weyarner mit 0:2 in Rückstand geraten. Kurz vor der Halbzeit konnte dann Pascal Klumpp per Elfmeter auf 1:2 verkürzen. Es sah so aus als ob die Weyarner wieder im Spiel wären und dran am FC Rottach-Egern sind. Die Weyarner hatten durchaus viele Spielanteile aber nach vorne hin war man einfach nicht zwingend genug. Entweder konnten die Chancen nicht genutzt werden, zumeist kam es jedoch gar nicht soweit und man verpasste den letzten Pass. Durch individuelle Fehler im Aufbau und auch noch einem abgefälschtem Schuss kurz nach der Pause stand es 1:3. Die Rottacher waren effektiv bei Kontern und konnten so noch zwei Tore zu einem 1:5 Endstand folgen lassen.

TSV Weyarn - FC Rottach-Egern 1:5
Aufstellung: Biechl - Leitner M., Geißler (46. Knierbein), Döll, Spießhofer (69. Leitner J.) - Glanz (46. Weigl), Arndt, Klumpp, Bojaj, Michl - Wacker
Tore: 0:1 (12.), 0:2 (17.), 1:2 (40.) Klumpp, 1:3 (48.), 1:4 (75.), 1:5 (90.+2)


Bereits am Sonntag stand das nächste Heimspiel für die Weyarner an. Dieses mal war die DJK Darching zum Derby zu Gast. Den Zuschauern bot sich auch ein sehenswertes Spiel bei dem am Ende mal wieder ein Unentschieden (3:3) für die Weyarner herauskam. Das sechste in dieser Saison. Die Weyarner fanden sehr gut ins Spiel und führten bereits nach 15 Minuten mit 2:0 nach zwei Toren von Christian Wacker. Die Weyarner hatten dann eine weitere riesige Torchance um auf 3:0 zu stellen und so vermutlich für eine Vorentscheidung zu sorgen, was allerdings nicht gelang. Anschließend musste man zwei mal wechseln und bekam so einen leichten Bruch im eigenen Spiel. Den Darchingern gelang in dieser Phase ihr erster Treffer mit der ersten guten Chance. Bei einem Distanzschuss konnte der Weyarner Torwart den Ball aufgrund des nassen Rasen nur prallen lassen und ein Darchinger schob zum 2:1 ein (36.). Nach der Pause drückten die Darchinger auf den Ausgleich, richtig zwingende Möglichkeiten kamen dabei aber nicht heraus. Die Klosterdörfler hatten hingegen die eine oder andere sehr gute Chance um wieder einen zwei Tore Vorsprung herauszuholen, konnten aber die Gelegenheiten nicht nutzen. So kam Darching in der 84. Spielminute zum Ausgleich. Die Weyarner schafften aber per Strafstoß von Pascal Klumpp in der 89. Minute eine erneute Führung. Diese hätte man dann auch über die Zeit bringen müssen. Aber ein Sieg war dem TSV auch dieses mal wieder nicht gegönnt und so kam Darching nach einem Freistoß in der 95. Minute noch zum 3:3.

TSV Weyarn - DJK Darching 3:3
Aufstellung: Biechl - Leitner J., Spießhofer (88. Münch), Döll, Leitner M. - Klumpp, Arndt, Weigl, Bojaj (40. Geißler), Michl - Wacker (35. Knierbein)
Tore: 1:0 (2.) Wacker, 2:0 (15.) Wacker, 2:1 (36.), 2:2 (84.), 3:2 (89.) Klumpp, 3:3 (90.+5)
 
Nächsten Samstag den 12. Oktober geht es für den TSV Weyarn zu den FF Geretsried. Anpfiff der Partie ist um 14:30 Uhr. Es ist eine Begegnung zweier Tabellennachbarn, Geretsried steht mit 7 Punkten aus fünf Spielen auf dem elften Platz, die Weyarner mit 6 Punkten aus acht Spielen auf dem zwölften Tabellenplatz. An diesem Spieltag spielen sechs der letzten sieben Mannschaften direkt gegeneinander. Die Weyarner könnten also mit ihrem ersten Sieg einen kleinen Befreiungsschlag landen und eventuell auch die Abstiegszone verlassen. Wenn man an die gegen Darching gezeigte Leistung anknüpfen kann und vielleicht auch das Glück mal wieder auf der Weyarner Seite steht, dann kann die Grünwald-Elf mit drei Punkten mehr auf dem Konto die Heimreise antreten.

Bittere Last-Minute-Niederlage - Reserve punktet in Minimalbesetzung

Eine bittere Niederlage musste die erste Mannschaft am letzten Wochenende einstecken. Beim Spiel auf dem Kunstrasen des TuS Geretsried II hatten die Hausherren im ersten Durchgang mehr Spielanteile und die besseren Möglichkeiten. Treffer fielen aber auf beiden Seiten keine. Im zweiten Durchgang bekamen die Weyarner dann immer mehr Zugriff auf die Partie und ließen kaum mehr Möglichkeiten für die Heimischen zu. Auf der anderen Seite hatten Beni Bojaj und Albert Michl den Führungstreffer auf dem Fuß. Als sich beide Seiten eigentlich bereits mit einem torlosen Unentschieden abgefunden hatten, fielen dann noch vier Treffer. 88 Minuten waren gespielt, als die Geretsrieder einen Fehler im Aufbau des TSV zum 1:0 nutzten. Als die Gäste dann aufmachen wollten, kassierten sie noch zwei weitere Gegentreffer. Das Tor von Christian Wacker zum 3:1-Endstand war dann nur noch Ergebniskosmetik. 

Mit nur zwölf Spielern war die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel bei der SG TSV Dietramszell/ Baiernrain gereist. Dann verletzte sich auch noch Marcus Huber in der Anfangsphase schwer am Knie, wir wünschen unserem Torjäger an dieser Stelle gute Besserung. Timo Molitor, war es, der die Weyarner bei einem Alleingang in Führung brachte. Doch mit dem Pausenpfiff glichen die Hausherren aus zum 1:1. Im zweiten Durchgang war es dann ein Elfmeter, den Simon Riesenthal zum 1:2 verwandelte. Doch kurz vor Schluss bekamen auch die Gastgeber einen berechtigten Strafstoß zugesprochen, der zum 2:2-Endstand führte. 

Jetzt geht es für die Weyarner Teams Schlag auf Schlag. Am Nationalfeiertag, Donnerstag, 3. Oktober 2019, empfangen die TSV-Kicker den FC Rottach-Egern. Die zweiten Mannschaften duellieren sich um 13 Uhr, um 15 Uhr treffen dann die beiden ersten Mannschaften aufeinander. Nur vier Tage später, am Sonntag, 6. Oktober 2019, steigt dann das Derby gegen die DJK Darching, das um 15 Uhr beginnt. Die Reserve empfängt um 13 Uhr Türkspor Hausham.


Heimspiel-Wochenende steht bevor

Am Sonntag, 22.09.2019, sind die beiden Herrenteams des TSV Weyarn endlich wieder im Einsatz, nachdem das Spiel in Bad Tölz vergangene Woche abgesagt werden musste. Am Sonntag warten die nächsten beiden Heimspiele. Die erste Mannschaft empfängt um 15 Uhr den SC Gaißach. Der Kader ist bis auf Pascal Klumpp komplett und nach vier Unentschieden am Stück soll nun endlich der erste Dreier der noch jungen Spielzeit eingefahren werden. Damit dies klappt, müssen die TSV-Kicker den Kampf und Einsatz der Gäste aus dem Isarwinkel annehmen und versuchen, die spielerischen Vorteile auch in Treffer umzumünzen. Bereits um 13 Uhr empfängt die zweite Mannschaft den SV Warngau II. Nach zuletzt zwei Niederlagen will die TSV-Reserve zurück in die Erfolgsspur und gegen die stark einzuschätzenden Gäste auf jeden Fall punkten. 

Zwei Mal eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben

Die gute Nachricht vorab, die erste Mannschaft ist in der Kreisklasse 2 auch nach fünf Spielen noch ungeschlagen, die schlechte Nachricht, man wartet nach dem fünften Unentschiedn auch weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Beim Heimspiel gegen den SC Gaißach sah alles nach einem Erfolg aus. In der ersten Halbzeit waren die Klosterdörfler in allen Belangen überlegen. Florian Döll brachte die TSV-Kicker durch einen platzierten Schuss aus zehn Metern in Führung, Christian Wacker legte per Freistoß das 2:0 nach. Anschließend versäumten es die Klosterdörfler weitere Trefferzu markieren. Dies sollte sich nach der Pause rächen. Die Gaißacher agierten nun sehr kampfstark und die Weyarner fanden nicht mehr so recht in die Partie. So mussten die Hausherren auch noch zwei Gegentreffer hinnehmen und sich am Ende mit dem Unentschieden begnügen. Zum einen weil man es vor der Pause versäumte alles klar zu machen, zum anderen weil man nach dem Pausentee nicht mehr so recht ins Spiel fand. Letztlich ist ein Punkt für die TSV-Kicker schlichtweg zu wenig und hilft nicht wirklich weiter. 

Ähnlich lief auch das Match der zweiten Mannschaft gegen den SV Warngau II. Von Beginn an entwickelte sich ein sehenswertes Duell auf Augenhöhe. Andreas Glanz brachte die Heimischen im ersten Durchgang mit 1:0 in Führung, Florian Schmid legte wenig später das 2:0 nach. Mit dieser Führung ging es auch in die zweite Halbzeit. Hier kam Warngau zum Anschlusstreffer, es sah alles danach aus, als würden die Weyarner die Führung über die Zeit bringen. Ein individueller Fehler in der Defensive führte dann aber doch noch zum 2:2-Endstand. 

Am kommenden Wochenende warten nun schwere Auswärtsspiel auf die Weyarner Mannschaften. Die Erste ist am Samstag um 17 Uhr beim TuS Geretsried II zu Gast, die Reserve spielt dann am Sonntag um 13:15 Uhr bei der SG Dietramszell/ Baiernrain II, gespielt wird in Dietramszell.

Spiel gegen den SV Bad Tölz wurde verlegt

Das Spiel der ersten Mannschaft am Wochenende beim SV Bad Tölz musste aufgrund eines Todesfalls im Familien-Kreis eines SV-Spielers kurzfristig verlegt werden. Die Partie findet nicht wie geplant am kommenden Samstag, 14.09.2019, sondern am Donnerstag, 31.10.2019 um 19:30 Uhr in Bad Tölz statt. Da die zweite Mannschaft ohnehin spielfrei ist, haben beide Teams ein spielfreies Wochenende. 

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn