Header 2013
   

Spielberichte

Zwei 1:4 Heimniederlagen

Details

Am Sonntag ging es für die Herrenmannschaften des TSV Weyarn jeweils gegen den fünftplatzierten ihrer jeweiligen Liga. Die beiden Heimspiele endeten jeweils mit einer 1:4 Heimniederlage.

Gegner der Reservemannschaft waren die SF Föching. Bereits nach drei Minuten mussten die Weyarner das 0:1 hinnehmen. Es dauerte bis kurz nach der Halbzeit bis Simon Riesenthal per Elfmeter zum 1:1 ausgleichen konnte. Den Zuschauern zeigte sich insgesamt keine hochklassige Partie, bei der die Weyarner mit zunehmender Spieldauer in der Defensive immer anfälliger wurden. So musste man bis zum Ende des Spiels noch drei Gegentore hinnehmen und verlor somit mit 1:4.

TSV Weyarn II – SF Föching 1:4

Aufstellung: Ziegler – Stacheder, Egger, Rummel, L. Schmied – Riesenthal, Stögmair, Krautbauer, F. Schmied – Bencic, Molitor (21. Weinzierl, 46. Butzenberger)
Tore: 0:1 (3.), 1:1 (47.) Riesenthal, 1:2 (56.), 1:3 (77.), 1:4 (89.) 

Ebenso wie für die Reserve unterlag auch die erste Mannschaft mit 1:4 der SG Aying/Helfendorf. Bereits vor Anpfiff standen die Vorzeichen für den TSV Weyarn nicht so gut. Im Vorfeld waren drei Spieler fraglich, von denen sich Julian Arndt (krank) und Albert Michl (Wadenverletzung) abmelden mussten. Hinzu kam dann auch noch der kurzfristige Ausfall von Patrick Geißler, somit fehlten Trainer Hans-Werner Grünwald insgesamt fünf Spieler. Wie die Reserve geriet auch die erste Mannschaft früh in Rückstand. Insgesamt war das Spiel in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Bereits fast 40 Minuten waren gespielt ehe Peter Biechl zur Stelle war und die zweite Gästechance zunichte machte. Fast im Gegenzug hatte dann Christian Wacker den Ausgleich auf dem Fuß, der allerdings nicht gelang. Anschließend hatte auch noch Niki Weigl eine super Gelegenheit, bei der der Schiedsrichter jedoch fragwürdig auf Abseits entschied. Auch kurz nach der Halbzeit hatte Christian Wacker noch ein mal die Gelegenheit für den Ausgleich zu sorgen. Anstelle der Weyarner traf dann aber Aying/Helfendorf zum 0:2. Nach Pass von Max Leitner auf Niki Weigl spielte sich dieser in den 16er und kam kurz nach dem 0:2 zum Anschlusstreffer. Wieder nur kurze Zeit später ließ man einen Gegenspieler zu leicht laufen und dieser vollendete zum 1:3 ins linke untere Eck. In der Nachspielzeit konnten die Gäste dann noch zum 1:4 erhöhen. Somit stehen die Weyarner nach zehn Spieltagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. In den verbleibenden drei Saisonspielen gegen den TSV Sauerlach, SV Bad Tölz und SC Wörnsmühl muss nun unbedingt gepunktet werden, am besten dreifach, damit man nicht in der Abstiegszone überwintern muss.

TSV Weyarn – SG Aying/Helfendorf 1:4

Aufstellung: Biechl – J. Leitner, Spießhofer, Döll, M. Leitner – Glanz, Knierbein, Weigl, Bojaj, Schöneborn (32. L. Schmied, 60. Münch) – Wacker
Tore: 0:1 (6.), 0:2 (58.), 1:2 (60.) Weigl, 1:3 (65.), 1:4 (90.+ 2)

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn