Header 2013
   

Spielberichte

Gelungener Re-Start für die Weyarner Herren

Details

Die beiden Weyarner Teams haben die zehnmonatige Corona-Pause offensichtlich gut überstanden und punkteten beide beim ersten Punktspiel zu Hause gegen die SG Hausham. Die erste Mannschaft siegte in einem ausgeglichenen und umkämpften Derby durch einen Treffer in letzter Sekunde mit 1:0. Die Reserve trennte sich von den Haushamern mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden. 

Der Jubel im Weyarner Lager war groß, beim Derby gegen die SG Hausham konnten die Klosterdörfler den ersten Saisonsieg vor heimischer Kulisse feiern. Mit 1:0 setzten sich die Schützlinge von Cach Hans-Werner Grünwald gegen die Bergwerkstädter durch, den Goldenen Treffer erzielte Christian Wacker in der vierten Minute der Nachspielzeit, als er vor dem SG-Keeper cool blieb und zum 1:0-Endstand einschoss. Zuvor hatten die Weyarner den favorisierten Gästen einen großen Kampf geliefert. Chancen gab es auf beiden Seiten nur wenige. Es gab allerdings jeweils einen Alu-Treffer. Die sicherlich größte Chance auf das erste Tor der Partie hatten die Haushamer, diese scheiterten aber mit einem strittigen Elfmeter an Keeper Peter Biechl, der Nachschuss landete dann auf dem Dach der Mehrzweckhalle. Auf der anderen Seite wurde ein Schuss von Florian Butzenberger in letzter Sekunde zur Ecke geblockt. Eigentlich hatten sich beide Seiten schon mit einem torlosen Remis abgefunden, als dann doch noch das Tor für den TSV fiel, mit dem sich die Weyarner für den aufopferungsvollen Kampf belohnten und auch keinesfalls zu unrecht als Sieger vom Feld gingen. Dass es glückliche drei Punkte waren, steht nicht zur Diskussion, zumal das Tor sehr spät fiel. Dennoch war der Sieg eminent wichtig, denn so konnte man die Relegationsplätze verlassen. 

Die zweite Mannschaft erwischte einen guten Auftakt und hatte das Spiel in der ersten Halbzeit im Griff. Christoph Bencic traf nach etwa 20 Minuten zum 1:0 für die Hausherren. Zur Pause waren die Haushamer mit diesem Zwischenstand auch noch gut bedient, denn bei weiteren guten Möglichkeit fehlte der Truppe von Trainer Frank Wöller das nötige Quäntchen Glück. Nach dem Seitenwechsel drehte die SG das Spiel dann aber und hatte mehr Spielanteile. Durch einen Doppelschlag stand es plötzlich 1:2, doch erneut Christoph Bencic war nah zielgenauer Flanke mit dem Ausgleich zur Stelle und sorgte zugleich für den verdienten Endstand. 

Leider musste am Sonntag gleich zwei Mal der Notarzt im Weyarner Sportpark aktiv werden. Florian Schmid musste mit einer Sprunggelenksverletzung ins Krankenhaus gebracht werden, eine genaue Diagnose steht noch aus. Jeweils eine Platzwunde zogen sich Seppi Leitner und Manuel Marcks zu, die bei einem Luftzweikampf mit den Köpfen zusammengeprallt waren. An dieser Stelle wünschen wir allen Beteiligten Gute Besserung!

Bereits unter der Woche kommt es nun zu zwei weiteren Duellen zwischen dem TSV und der SG. Im Rahmen des neu ins Leben gerufenen Ligapokals empfängt die erste Mannschaft am Mittwoch um 19:30 Uhr die Haushamer, einen Tag später um 19:30 Uhr kommt es zum Vergleich der Reserven. Wer dann auf dem Feld stehen wird, muss sich erst zeigen, denn die volle Konzentration gilt natürlich der Punktrunde und nicht zu unrecht sind zahlreiche Vereine mehr als nur verärgert über die Ansetzung des ersten Ligapokal-Spiels unter der Woche zwischen dem ersten und zweiten Ligaspiel. Zuschauer werden gebeten die Beschilderung zum Eingang zu beachten, da die Spiele auf dem zweiten Platz stattfinden. Risiko werden die Weyarner bei diesen Partien sicherlich keines eingehen, schließlich wartet auf beide Teams am Samstag, 26.09.2020, das wichtige Auswärtsspiel beim FC Rottach-Egern. Die Ersten spielen um 15 Uhr, die Reserven um 17h.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn