Spielberichte

Zwei verlorene Punkte gegen Wolfratshausen

Details
Hauptkategorie: Herren-Fußball
Erstellt: Montag, 20. September 2021 11:02
Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 22. September 2021 08:31
Veröffentlicht: Montag, 20. September 2021 11:02
Geschrieben von Thomas Spiesl

Beim Heimspiel gegen den BCF Wolfratshausen II kam die erste Mannschaft des TSV Weyarn nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Schon im ersten Durchgang hatten es die Weyarner selbst in der Hand, das Spiel zu entscheiden. Ein 3:0 zur Pause wäre leistungsgerecht gewesen, doch die TSV-Kicker trafen das Tor entweder nicht, oder scheiterten am starken Keeper der Gäste, sodass es torlos zum Pausentee ging. Im zweiten Durchgang wurde die Partie dann sehr hektisch. Sowohl auf als auch neben dem Feld entwickelten sich intensive (Wort-) Duelle. Bitter für die Hausherren war das 0:1. Nach einem individuellen Fehler in der Defensive nutzten die Wolfratshausener ihren ersten nennenswerten Torschuss zur Führung. Fortan spielten die Gäste auf Zeit, die Weyarner rannte an, spielten ihre Chancen aber nicht gut aus. Das Zeitspiel nahm zwischenzeitlich bizarre Züge an, als gleich mehrere BCF-Spieler nach einem vermeintlichen Foulspiel am Boden liegen blieben. Doch davon hatte schließlich auch der Schiedsrichter genug und schickte den ersten BCF-Spieler wegen einer Schwalbe im eigenen Strafraum mit der Ampelkarte zum Duschen. Zur Beruhigung trug dies natürlich auch nicht gerade bei. Nach einem Foul an Julian Arndt verwandelte Albert Michl den fälligen Strafstoß sicher zum 1:1, was den BCF-Keeper scheinbar so verärgerte, dass er das Leder über den Fangzaun hinaus auf die Hauptstraße drosch. Nach einem absolut unnötigen Frustfoul der Gäste musste zudem noch Julian Arndt mit Verdacht auf eine Sprunggelenksverletzung mit dem Sanka ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch nach dem zweiten Platzverweis gegen den BCF, den es wenig später wegen eines wiederholten Foulspiels gab, schafften es die Weyarner nicht mehr, die Überzahl in ein Tor umzumünzen. So musste man sich trotz einer deutlichen Überlegenheit mit der Punkteteilung zufrieden geben. Letztlich wurde es in Anbetracht von einer Handvoll hundertprozentiger Torchancen bereits im ersten Durchgang versäumt, für klare Verhältnisse zu sorgen.

Am kommenden Wochenende sind dann endlich wieder beide TSV-Mannschaften im Einsatz. Am Freitag (24.09.2021) um 19 Uhr ist die zweite Mannschaft beim TuS Holzkirchen III zu Gast. Geleitet wird die Partie übrigens von Schiedsrichter-Legende Julius Zinke. Die erste Mannschaft ist dann am Sonntag (26.09.2021) im Einsatz. Um 14 Uhr beginnt das Spiel beim SV Eurasburg-Beuerberg.