Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Beide Teams zeigen Moral und spielen 2:2

Ein Spiel, das weder den Spielern noch den Zuschauer Spaß macht, lieferten sich Olympic Geretsried und die erste Mannschaft des TSV Weyarn am Sonntagabend in der Kreisklasse. Die Hausherren gingen aggressiv aber nicht überhart zu Werke, leider gelang es dem Schiedsrichter zu keinem Zeitpunkt eine Linie ins Spiel zu bekommen. Anstatt den ständigen Diskussionen der Hausherren mit einer Verwarnung ein Ende zu setzen, wurde jede Entscheidung ausdiskutiert und so war es wenig verwunderlich, dass das Spiel geprägt war von Nicklichkeiten und vielen Unterbrechungen. Chancen gab es auf beiden Seiten. Durch einen direkt verwandelten Freistoß trafen die Hausherren zur 1:0-Pausenführung. Im zweiten Durchgang egalisierte Christian Wacker ebenfalls per Freistoß. Fünf Minuten vor dem Ende ging Olympic nach einem strittigen Freistoß erneut in Front, per Elfmeter traf Pascal Klumpp in der Nachspielzeit zum verdienten 2:2-Endstand. 

Das für Mittwoch angesetzte Kreisklassen-Nachholspiel beim BCF Wolfratshausen II wurde kurzfristig abgesagt und wird wohl erst in 2021 nachgeholt. 

Ähnlich verlief das Kellerduell der Reserve bei der SG Brunnthal III/ Hofolding auf dem kleinen aufgeweichten Acker in Hofolding. Im ersten Durchgang waren die Weyarner die bessere Mannschaft. Simon Riesenthal verwandelte zwei berechtigte Elfmeter für die Gäste, zwischendurch trafen die hart zu Werke gehenden Hausherren zum 1:1. Da die Heimischen im zweiten Durchgang einige starke Spieler einwechselten, drehte sich das Match nach dem Pausentee, doch die Weyarner hielten stark dagegen. Bitter war dann der Ausgleich zum 2:2-Endstand, der kurz vor Schluss durch einen direkt verwandelten Freistoß fiel. Die Weyarner hätten sich eigentlich den ersten Dreier seit dem Re-Start verdient gehabt. 

Bis zum Jahresende geht es nun im Ligapokal weiter. Am Sonntag, 17. Oktober 2020, empfängt die zweite Mannschaft um 13:00 Uhr den TV Tegernsee. Die erste Mannschaft spielt ebenfalls zu Hause und trifft um 15 Uhr auf den FC Rottach-Egern. 

Gute Leistungen nicht belohnt - Schwere Auswärtsspiele warten

Keine Punkte gab es am vergangenen Sonntag für die beiden Herren-Teams des TSV Weyarn zu holen. Die erste Mannschaft musste sich dem Tabellenzweiten SC Rot-Weiß Bad Tölz ebenso mit 0:1 geschlagen geben, wie die Reserve, die gegen die SG Schaftlach/ Waakirchen II unterlag. 

Beim Duell der Ersten gegen die Tölzer zeigten beide Seiten eine ordentliche Leistung. Die Gäste überzeugten mit ihrem technischen Können und traten sehr diszipliniert auf, so entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Duell, denn die Weyarner hielten stark dagegen und kamen vereinzelt auch selbst zu guten Möglichkeiten. In der Defensive standen die Schützlinge von Trainer Hans-Werner Grünwald gut und so versiegten die Angriffe der Gäste zumeist bereits vor dem Strafraum. Die größte Chance des ersten Durchgangs hatte aber Timo Molitor für den TSV. Der Tölzer Keeper konnte einen Schuss von der Seite nur abklatschen und Molitor schoss aus kurzer Distanz knapp über die Querlatte. Besser machten es die Gäste, die nach dem Seitenwechsel durch eine Einzelaktion in Führung gingen. Die Weyarner wehrten sich nach Kräften und hatten einige Möglichkeiten zum Ausgleich. Es blieb aber bis zum Schlusspfiff beim Sieg des Tabellenzweiten, der insgesamt aufgrund der größeren Spielanteile auch verdient war. Ein Sonderlob verdiente sich Schiedsrichter Martin Milleger, der die Partie zu jeder Zeit im Griff hatte. 

Ähnlich lief das Spiel der Reserve gegen den Spitzenreiter aus Schaftlach ab. Die Hausherren spielten diszipliniert, gestalteten das Spiel offen und hatten auch selbst Chancen. Der Siegtreffer der Gäste fiel in der zweiten Halbzeit, als die Schaftlacher auch ein spielerisches Übergewicht hatten. Dennoch wäre auch für die zweite Abordnung der Klosterdörfler ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen und nicht einmal unverdient gewesen. 

Am kommenden Wochenende müssen beide Teams auswärts antreten. Die Erste ist am Sonntag, 11. Oktober 2020, um 17 Uhr, bei Olympic Geretsried zu Gast. Die Reserve tritt ebenfalls am Sonntag, um 18 Uhr bei der SG Brunnthal III/ Hofolding an.

Unentschieden im Pokal und Sechs-Punkte-Spiel in Rottach

Unter der Woche war für die Weyarner Teams zum ersten Mal der Ligapokal angesagt. Die Partie der Reserve gegen die SG Hausham II wurde zur Entzerrung des Spielplans auf 25.10.2020 verlegt.
Zum zweiten Mal binnen vier Tagen standen sich am Mittwochabend die ersten Mannschaften gegenüber. Erst am Sonntag hatten sich die Klosterdörfler im Kreisklassen-Duell mit 1:0 durchgesetzt. Diesmal trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1-Unentschieden, das für die Hausherren eher schmeichelhaft war. „Für uns war es ein glückliches Unentschieden. Wir waren ersatzgeschwächt und konnten über weite Strecken nur gegen den Ball arbeiten. Deshalb ging nicht viel nach vorne. Defensiv haben wir das aber gut gemacht. Wir können mit dem 1:1 zufrieden sein.“, resümierte Weyarns Trainer Hans-Werner Grünwald nach der Begegnung.
Die Gäste hatten von Beginn an mehr vom Spiel, doch Weyarns Timo Molitor nutzte in der Anfangsphase einen eklatanten Patzer in der SG-Defensive zum 1:0. Die Haushamer rannten an und hatten deutlich mehr Spielanteile. Allerdings fehlte oft der finale Pass oder der Abschluss verfehlte das Ziel. Ansonsten war TSV-Keeper Peter Biechl zur Stelle. Der überfällige Ausgleich fiel dann sechs Minuten vor dem Ende durch ein Tor von Kilian Siglreitmaier. Dabei blieb es auch bis zum Schlusspfiff.

Weiter geht es bereits am Samstag, 26.09.2020. Beide Teams sind beim FC Rottach-Egern zu Gast. Die Reserve spielen um 17 Uhr, zuvor treffen um 15 Uhr die ersten Mannschaften zum Sechs-Punkte-Spiel im Kampf um den Klassenerhalt aufeinander. 

Bittere Niederlage gegen Rottach - Heimspiele gegen Top-Teams

Mit einer bitteren Niederlage im Gepäck kehrte die erste Mannschaft vom Landkreis-Vergleich beim FC Rottach-Egern zurück. Am Ende setzten sich die Hausherren mit 3:2 durch, für die Gäste wäre aber viel mehr drin gewesen. Einen schwungvollen Start bei tristem Dauerregen legten der FC Rottach-Egern und der TSV Weyarn im Kellerduell hin. Die Gäste gingen durch Pascal Klumpp früh in Front, Toni Pietzko glich für die Hausherren postwendend aus. Dann besorgte Niki Weigl nach feiner Vorarbeit von Timo Molitor das 1:2 für die Gäste, ehe wiederum Toni Pietzko einen absolut unnötigen Foulelfmeter zum 2:2 verwandelte. Anschließend versäumten es die Weyarner im ersten Durchgang eine klare Führung herauszuschießen und wurden dafür im zweiten Abschnitt mit dem 3:2 durch Franz Pietzko bestraft. Allerdings hätten die Weyarner zur Pause aufgrund einer Vielzahl an Chancen durchaus mit zwei oder drei Toren Vorsprung führen können, wenn nicht sogar müssen. Rottach hatte im zweiten Durchgang noch Chancen den Sack zuzumachen, in der Schlussphase versäumte es dann Weyarn bei weiteren guten Chancen wenigstens einen Zähler mitzunehmen. So scheiterte man unter anderem an der Querlatte oder am Rottacher Keeper. „Es war eine unnötige Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten, die extrem weh tut. Wir haben vorne nichts reingebracht und hinten zu viele individuelle Fehler gemacht.“, erklärte Weyarns Coach Hans-Werner Grünwald.

Das Duell der Reserven aus Rottach und Weyarn musste aufgrund der anhaltenden Regenfälle am Freitag und Samstag abgesagt werden und wird voraussichtlich Ende Oktober nachgeholt. 

Am Sonntag, 4. Oktober 2020, warten nun schwere Heimspiele auf beide Mannschaften. Die erste Mannschaft empfängt um 15 Uhr den SC Rot-Weiß Bad Tölz. Dabei hofft man im Lager der Klosterdörfler, dass Christian Wacker (Erkältung), Sinan Celik (Muskelprobleme) und Seppi Leitner (Platzwunde) wieder zur Verfügung stehen. Klarer Favorit sind dabei natürlich die Isarwinkler, die aktuell auf dem zweiten Platz der Tabelle liegen. Aber die Weyarner zeigten bereits bei der Punkteteilung im Hinspiel, dass auch gegen die Rot-Weißen Punkte möglich sind, die im Kampf um den Klassenerhalt natürlich doppelt so wertvoll wären.
Die zweite Mannschaft trifft um 13:00 Uhr auf den Tabellenführer SG Schaftlach/ Waakirchen II und hat dabei ebenfalls nichts zu verlieren. Achtung: Das Spiel war ursprünglich vom BFV fälschlicherweise auf Samstag, 13:00 Uhr angesetzt, findet aber zur normalen Weyarner Anstoßzeit am Sonntag um 13:00 Uhr statt. 

Pokalspiel der Reserven verlegt auf Oktober

Das Ligapokalspiel der ersten Mannschaften zwischen dem TSV Weyarn und der SG Hausham findet am heutigen Mittwochabend, um 19:30 Uhr, wie geplant im Weyarner Sportpark statt. Aufgrund des benötigten Flutlichts wird die Begegnung auf dem zweiten Platz ausgetragen. Aufgrund der Corona-Vorgaben bitten wir alle Zuschauer, direkt vom Parkplatz an der Mehrweckhalle oder über den Feldweg hinter den Tennisplatzen zum Spielfeld zu gehen. Dort werden dann wieder die Kontaktdaten erfasst. Die Hallenseite des zweiten Platzes, sowie der Zugang zwischen Tennisplätzen und Mehrzweckhalle, sind als Spielerzone für die Mannschaften reserviert und dürfen von Zuschauern nicht betreten werden. Am Container zwischen dem zweiten und dritten Platz werden kalte Getränke verkauft. 

Verlegt wurde hingegen das Liga-Pokalspiel zwischen dem TSV Weyarn II und der SG Hausham II, das ursprünglich auf Donnerstag, 24.09.2020, angesetzt war. Da Türkspor Hausham seine Mannschaft aus dem Ligapokal zurückgezogen hat, ergab sich für beide Seiten ein spielfreies Wochenende. Neuer Termin für diese Begegnung ist jetzt Sonntag, 25.10.2020, um 17:30 Uhr. 

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn