Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Der nächste Six-Pack für die TSV-Kicker

Die Weyarner Fußballer konnten sich auch beim zweiten Heimspieltag in Folge über sechs Punkte freuen. Die zweite Mannschaft gewann das Abstiegsduell gegen die Sportfreunde Gmund mit 3:1 und die erste Mannschaft setzte sich gegen den BCF Wolfratshausen II mit 2:0 durch. 

Es war kein Fußballschmankerl, das die Zuschauer beim Kreisklassen-Duell zwischen dem TSV Weyarn und dem BCF Wolfratshausen II zu sehen bekamen. In der Anfangsphase war Niki Weigl nach einem Abpraller zur Stelle und markierte das 1:0. Dann allerdings versäumten es die Hausherren, die gut aus der Kabine gekommen waren, den Sack bei drei Großchancen frühzeitig zuzumachen. So kamen die Gäste immer besser ins Spiel und hatten durchaus Möglichkeiten zum Ausgleich. Hektisch wurde es im zweiten Durchgang, als es Elfmeter für die Hausherren gab. Die BCF-Kicker reklamierten vehement und kassierten prompt zwei Gelb-Rote Karten. Den Strafstoß entschärfte anschließend der Gäste-Keeper. So dauerte es bis zur 80. Minute, ehe Beni Bojaj mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung sorgte. Aufgrund der Chancenverteilung war der Heimsieg auch verdient, auch wenn es spielerisch durchaus noch Luft nach oben gibt. 

Das erwartete Kampfspiel war das Abstiegs-Duell zwischen der zweiten Mannschaft und den Sportfreunden Gmund. Den besseren Start erwischten die Gäste, die nach drei Minuten in Führung gingen. Nach einer guten halben Stunde landete ein weiter Abschlag von Peter Biechl bei Christoph Bencic, der sicher zum Ausgleich abschloss. Im zweiten Durchgang ging es wiederum hin und her, bis sich Maxi Stögmair nach einer guten Stunde ein Herz fasste und einen Alleingang mit dem 2:1 abschloss. Die Gäste versuchten es noch einmal und scheiterten einige Male am starken Torwart Peter Biechl. So machte wiederum Maxi Stögmair in der letzten Minuten mit dem 3:1 den Sack zu und sicherte den Weyarnern drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Am kommenden Wochenende ist die Reserve spielfrei, die erste Mannschaft tritt am Sonntag, 12.05.2019, um 15 Uhr beim SV Sachsenkam an. 

Sechs Punkte für die Weyarner Teams

Sechs Punkte holten die Kicker des TSV Weyarn am vergangenen Wochenende gegen die Teams des TSV Bad Wiessee. Die erste Mannschaft setzte sich am Freitag mit 6:0 (5:0) deutlich gegen das Tabellenschlusslicht durch. Bereits nach drei Minuten brachte Christian Wacker die Hausherren in Führung, Andreas Glanz legte den zweiten Treffer nach. Dann war Niki Weigl per Foulelfmeter erfolgreich, ehe Julian Arndt mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze auf 4:0 stellte. Da waren gerade einmal 28 Minuten gespielt und die Gäste kamen kaum einmal aus der eigenen Hälfte. Den Pausenstand von 5:0 stellte dann wiederum Niki Weigl mit seinem zweiten Treffer her. Im zweiten Abschnitt hatten die Weyarner das Spiel dann weiterhin unter Kontrolle, agierten aber nicht mehr so zwingend nach vorne. So stellte Christian Wacker mit dem zweiten Foulelfmeter den 6:0-Endstand her. Einziger Wermutstropfen war, dass Wacker wenig später mit Verdacht auf Außenbandriss vom Feld musste. Der TSV-Torjäger war ohne Fremdeinwirkung umgeknickt. "Es war eine gute Leistung von allen. Natürlich war es ein Pflichtsieg, aber sechs Tore muss man auch erst einmal schießen.", war TSV-Coach Hans-Werner Grünwald nach der Begegnung zufrieden. 

Kampflos kam die zweite Mannschaft zu drei Punkten, da die Wiesseer Reserve wegen Spielermangels nicht antreten konnte. So wird die Partie in den nächsten Tagen mit X:0 für die Weyarner gewertet, damit konnten die Klosterdörfler die Abstiegsplätze in der B-Klasse erst einmal verlassen. 

Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende mit dem nächsten Heimspieltag. Am Sonntag, 5. Mai 2019, empfängt die zweite Mannschaft den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, die Sportfreunde Gmund. Anpfiff im Weyarner Sportpark ist um 13:00 Uhr. Um 15:00 Uhr trifft dann die erste Mannschaft auf den BCF Wolfratshausen II und will sich mit einem Heimsieg für die Klatsche im Hinspiel revanchieren. 

Perfektes Wochenende für die Weyarner Teams

Mit der perfekten Ausbeute von sechs Punkten endete der jüngste Heimspieltag im Weyarner Sportpark. Die zweite Mannschaft setzte ihre Siegesserie auch gegen den FC Rottach-Egern II fort und siegte mit 1:0, die Erste konnte sogar den Tabellenführer stürzen und gewann verdient mit 4:1 gegen die Fußballfreunde Geretsried. 

Einen furiosen Auftakt erlebten die Zuschauer im frostigen Weyarn beim Duell zwischen dem heimischen TSV und FF Geretsried. Nach einem haarsträubenden Patzer in der Defensive der Hausherren gingen die Gäste nach nur drei Minuten in Führung. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Ein Freistoß landete ebenso an der Querlatte wie der Nachschuss. Dann wurde Beni Bojaj im Strafraum gelegt und Niki Weigl vollstreckte vom Punkt aus zum Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es dann auch in den zweiten Durchgang, wo sich der Geretsrieder Keeper in einem Zweikampf verletzte. Sein Stellvertreter musste dann kurz nach seiner Einwechslung hinter sich greifen, Christian Wacker war per Freistoß zum 2:1 erfolgreich. Auf der anderen Seite rettete TSV-Keeper Tobi Magritsch einige Male stark. In der Schlussphase krönten die Hausherren ihre starke Leistung mit zwei weiteren Treffern. Erst war wiederum Christian Wacker erfolgreich, dann erzielte Pascal Klumpp seinen ersten Treffer für den TSV. Am Ende stand ein verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener 4:1-Erfolg zu Buche. 

Hart umkämpft war die Begegnung der zweiten Mannschaft gegen den FC Rottach-Egern II. Im ersten Abschnitt egalisierten sich die beiden Teams, Chancen gab es hüben wie drüben, doch auf den ersten Treffer mussten die Zuschauer bis nach dem Seitenwechsel warten. Christoph Bencic traf nach einem weiten Abschlag von Peter Biechl zum 1:0. Wenig später zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Maxi Stögmair auf den Punkt und Simon Riesenthal verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:0 ins Kreuzeck. Dies hatte der Schiedsrichter allerdings nicht gesehen, da das Leder aus dem Tor zurück ins Spielfeld sprang. Doch die Weyarner ließen sich davon nicht schocken und brachten das 1:0 über die Zeit.

Zwei Derby-Niederlagen für die Weyarner Teams

Das Osterwochenende hatten sich die Kicker des TSV Weyarn anders vorgestellt. Bei den beiden Derbys bei der DJK Darching gelang den Klosterdörflern in 180 Minuten kein einziger Treffer. Die zweite Mannschaft musste sich mit 0:3 geschlagen geben und die erste Mannschaft verlor mit 0:1. 

Vor allem bei der ersten Mannschaft war der Leistungsabfall im Vergleich zu den bisherigen Rückrundenspielen unerklärlich, schließlich hatte auch die Trainingsleistung unter der Woche gepasst. Beim Derby allerdings brachten dies die Weyarner allerdings nicht auf den Rasen. In einer schwachen Begegnung klappte bei den Gästen kaum etwas. Die Pässe im Mittelfeld landeteten zumeist beim Gegner und Chancen waren (auf beiden Seiten) Mangelware. Die beste Chance für die Weyarner hatte Christian Wacker in der Anfangsviertelstunde bei einem Alleingang. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Darchinger dann mehr Willen und trafen per Abstauber zum 1:0. Auf das Aufbäumen der TSV-Kicker wartete man vergebens, sodass der Sieg für die Gastgeber am Ende auch in Ordnung ging. 

Eine ordentliche erste Halbzeit lieferte die zweite Mannschaft gegen eine starke zweite Vertretung der DJK Darching ab. Allerdings blieben die Torchancen ungenutzt. Besser machten es die Heimischen, die durch einen Heber in Front gingen. Auch im zweiten Durchgang gaben sich die Weyarner noch nicht geschlagen und versuchten noch einmal alles. Als man in der Schlussphase alles nach vorne warf, machten die Hausherren bei Kontern den Sack zu. Am Ostermontag stand dann noch das Nachholspiel bei der SG Hausham II an. Timo Molitor brachte die Weyarner nach einer Viertelstunde in Führung, anschließend vergaben die TSV-Kicker eine ganze Reihe an Großchancen. Dies sollte sich im zweiten Abschnitt rächen, als die Hausherren in der Schlussphase noch zum 1:1-Ausgleich kamen. Dabei blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff. 

Am kommenden Wochenende warten nun die nächsten Heimspiele. Die erste Mannschaft empfängt bereits am Freitag, 26. April 2019, um 19 Uhr den TSV Bad Wiessee. Die Reserve empfängt dann am Sonntag, 28. April 2019, um 13:00 Uhr die zweite Mannschaft der Wiesseer. 

Heimspiele gegen FF Geretsried und Rottach stehen an

Zwei Heimspiele stehen am Sonntag, 14.10.2019, im Weyarner Sportpark an. Um 13:00 Uhr empfängt die Reserve die zweite Vertretung des FC Rottach-Egern und will dabei ihre Siegesserie ausbauen. Um 15:00 Uhr trifft dann die erste Mannschaft auf den Tabellenführer FF Geretsried und möchte dabei mit einem Dreier den Kontakt zur Spitzengruppe herstellen. 

Die erste Mannschaft ist heiß auf Wiedergutmachung - nach der unnötigen 1:4-Niederlage bei Olympic Geretsried soll nun beim Heimspiel gegen die Fußballfreunde Geretsried wieder ein Sieg her. Keine leichte Aufgabe, schließlich stehen die Gäste an der Tabellenspitze der Kreisklasse 2. Doch in Anbetracht der kuriosen Ergebnisse in der Rückrunde ist eine Überraschung für die Klosterdörfler durchaus möglich. Die Gäste haben kürzlich ihren Trainer gewechselt und feierten am vergangenen Wochenende einen knappen 2:0-Erfolg gegen den TSV Bad Wiessee. Davon wollen sich die Hausherren aber nicht abschrecken lassen, auf Sieg zu spielen, schließlich konnten sie bereits das Hinspiel für sich entscheiden. Im Vergleich zur letzten Partie will man vor allem an der Chancenverwertung arbeiten, denn in der ersten Halbzeit auf dem Geretsrieder Kuntsrasen blieben unzählige Großchancen ungenutzt. Trainer Hans-Werner Grünwald kann beim Heimspiel aus dem Vollen schöpfen und so werden die TSVler aus einer sicheren Defensive heraus versuchen, immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. 

Ein wenig kurios liest sich die bisherige Rückrundenbilanz der zweiten Mannschaft. Diese hat in den ersten beiden Spielen kein einziges Tor aus dem Spiel heraus erzielt und trotzdem sechs Punkte geholt. Der Grund dafür sind drei berechtigte und allesamt verwandete Elfmeter. Keeper Peter Biechl konnte auf der anderen Seite seinen Kasten über 180 Minuten hinweg sauber halten. Zuletzt gab es einen 1:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten FC Hausham. Nun wartet das Heimspiel gegen den FC Rottach-Egern II und die Gastgeber werden erneut auf Sieg spielen. Bis auf den verletzten Timo Molitor und den aus privaten Gründen verhinderten Erik Ludwig kann Coach Tobias Rummel auf die volle Kapelle zurückgreifen. Das Ziel sind auch diesmal wieder drei Punkte, man möchte den Hinspiel-Erfolg wiederholen und damit die Abstiegsplätze hoffentlich endgültig verlassen.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn