Header 2013
   

Spielberichte

1. & 2. Mannschaft - News

Später Punktgewinn in Helfendorf - Derby am Mittwoch

Mit einem überraschenden Punktgewinn kehrte die erste Mannschaft des TSV Weyarn trotz einiger urlaubsbedingter Ausfälle von Offensivkräften vom jüngsten Auswärtsspiel bei der SG Aying/ Helfendorf zurück. Am Ende stand ein aus Weyarner Sicht etwas glückliches 1:1-Unentschieden zu Buche.

Helfendorf war vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch überlegen und hatte mehr Möglichkeiten, doch Fabian "die Katze" Ziegler hielt seinen Kasten mit starken Paraden sauber. Die Weyarner hatten bis zum Pausentee nur zwei Halbchancen. Kurz vor dem Seitenwechsel fiel dann doch das 1:0 für die Hausherren, als ein aufgerückter Verteidiger nach einer halbhohen Ecke am ersten Pfosten einköpfte.

Nach einer Stunde brachte eine Auswechslung einen Bruch ins Spiel der Heimischen. Helfendorf war weiterhin überlegen, aber die TSV-Kicker witterten nun eine Chance und wurden mutiger. So kam es wie es im Fußball zumeist kommen muss: Wer vorne die Chancen nicht macht, kassiert hinten den Treffer. Nach einem langen Freistoß von Ferhat Aksoy klebte der Helfendorfer Keeper auf der Linie fest und Albert Michl köpfte für den TSV zum 1:1-Endstand ein. Die Partie wurde nun hektischer, aber die Weyarner ließen sich von der Aggressivität der Hausherren nicht anstecken, den Punkt nicht mehr nehmen und stehen nun nach drei Spielen mit ordentlichen vier Punkten gut da.

Am kommenden Wochenende sind die TSV-Teams spielfrei, am nächsten Mittwoch, 31. August 2022, steigt dann um 18:30 Uhr das Derby gegen die DJK Darching im Weyarner Sportpark, ehe man am Samstag in Rottach zu Gast ist. Zwei Tage später, am Freitag, 2. September 2022, um 19:30 Uhr ist die zweite Mannschaft bei der SG Wall/ Parsberg in Wall zu Gast. 

Bild: Verdienter Lohn für "Die Katze" nach getaner Arbeit

Klare Niederlage gegen Deisenhofen III

Nichts zu holen gab es am Dienstagabend für die erste Mannschaft des TSV Weyarn beim Nachholspiel gegen den FC Deisenhofen III in der Kreisklasse 3. Die erste Halbzeit war noch recht ausgeglichen, auch wenn die Gäste etwas mehr Spielanteile und Möglichkeiten hatten. Doch auch die Hausherren waren einige Male nah am Führungstreffer. Dieser fiel dann kurz vor dem Pausentee für die Gäste. Nach einer langen Flanke in den Strafraum wurde der Ball unglücklich von einem Weyarner verlängert, in der Defensive passte die Zuordnung nicht und so konnte Deisenhofen zum 0:1 einköpfen, mit dem es auch in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel rannten die Gäste dann an wie die Feuerwehr und der TSV kam nur noch vereinzelt aus der Defensive. Bis zur 67. Minute konnten die Weyarner das Spiel noch offen halten, dann fiel mit dem 0:2 die Vorentscheidung. Der TSV machte nun auf und rannte nach individuellen Fehler noch in zwei Konter zum 0:4-Endstand, der im Endeffekt verdient, aber etwas zu hoch ausgefallen war. 

Weiter geht es für die Weyarner Teams bereits am kommenden Wochenende. Die zweite Mannschaft ist am Samstag, 20. August 2022, um 17 Uhr beim SC Wörnsmühl II zu Gast. Die erste Mannschaft spielt dann am Sonntag, 21. August 2022, um 15 Uhr in Helfendorf gegen die SG Aying/ Helfendorf. 

Saisonstart am Freitag gegen Bayrischzell

Für die erste Mannschaft des TSV Weyarn wird es dieses Wochenende wieder ernst. Am Freitag, 5. August, beginnt die neue Kreisklassen-Saison. Zum Auftakt empfängt der TSV um 19:00 Uhr den SV Bayrischzell. Die Begegnung wurde auf Wunsch der Gäste wegen einer Hochzeit auf Freitag verlegt und stellt damit das inoffizielle Saison-Eröffnungsspiel der Kreisklasse 3 dar. Die Partie wird auf dem Weyarner Hauptplatz ausgetragen und beginnt wegen des nicht vorhandenen Flutlichts wohl schon etwa zehn Minuten vor 19 Uhr. Auch das TSV-Sportheim hat geöffnet und bietet neben kalten Getränken auch Leberkäs-Semmeln und Würstl für die hungrigen Besucher.

Aus sportlicher Sicht hat sich in der Sommerpause Einiges getan. Beni Bojaj hat die Fußballschuhe an den Nagel gehängt, Pascal Klumpp kann aus gesundheitlichen Gründen selbst nicht mehr auflaufen und unterstützt nun Coach Helmut Schenk als Co-Trainer. Verletzungsbedingt fehlen werden in den ersten Wochen zudem noch Julian Arndt und Maxi Papst, die wohl im Lauf der Vorrunde wieder zum Team stoßen werden. Dafür haben sich im Sommer gleich 13 Nachwuchs-Spieler des TV Feldkirchen den Klosterdörflern angeschlossen. Quirin Bartl, David Seidl, Lukas und Luis Brecheis werden im Verlauf der Vorrunde auch ihre Einsatzzeiten im Herrenbereich bekommen. Entsprechend gilt es für die neuformierte Truppe, sich erst einmal zu finden und einzuspielen. Das Saisonziel für die Umbruchs-Saison ist, wie schon im letzten Jahr, der Klassenerhalt.

Die Vorbereitung verlief durchwachsen, sowohl die Trainingsbeteiligung, als auch die Ergebnisse der Testspiele waren ausbaufähig. Nun zählt es heute Abend erstmals gegen den SV Bayrischzell. Die kompakte Mannschaft der kampfstarken Gäste geht dabei sicherlich als Favorit aufs Feld. Die Weyarner haben aber nichts zu verlieren und wollen mit einem Punktgewinn in die neue Spielzeit starten. Das nächste Spiel der ersten Mannschaft findet dann am Dienstag, 16. August, um 19:00 Uhr zu Hause gegen den FC Deisenhofen III statt. Die zweite Mannschaft startet am Sonntag, 14. August, mit einem Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Fischbachau in die neue Runde. Anpfiff ist um 16:00 Uhr. 

Überraschungssieg zum Saisonstart

Missglückte Generalprobe - gelungener Saisonstart. So lassen sich die letzten acht Wochen aus Sicht der Weyarner Herren-Teams zusammenfassen. Nach einer sehr holprigen Vorbereitung, die geprägt war von schwacher Trainingsbeteiligung und zahlreichen Niederlagen oder Unentschieden in den Testspielen ist die erste Mannschaft mit einem 2:1-Heimsieg gegen den SV Bayrischzell in die neue Kreisklassen-Saison gestartet. Es war das erste Punktspiel, nachdem Florian Butzenberger und Beni Bojaj ihre Schuhe an den Nagel gehängt hatten. Zudem fehlten mit Maxi Papst und Julian Arndt zwei wichtige Stammspieler. Dennoch kamen die Weyarner gegen Bayrischzell mit Kampfgeist und etwas Spielglück zu den ersten drei Punkten in der neuen Kreisklasse 3.

Die Partie begann ausgeglichen, nach zehn Minuten gingen die Gäste in Führung. Nach einem groben Patzer in der TSV-Defensive hatte Bayrischzell keine Mühe, zum 0:1 einzuschießen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es jeweils eine ausgelassene Großchance auf beiden Seiten. Der Ausgleich fiel mit dem Pausenpfiff. Nach einem Ball aus der Abwehr steckte der soeben eingewechselte Christoph Bencic durch auf Albert Michl, der seinen Alleingang mit dem 1:1 vollendete. Nach dem Pausentee wurden die Gäste immer druckvoller und ließen etliche gute Möglichkeiten liegen, oder scheiterten im Abschluss an TSV-Keeper Peter Biechl. Die Weyarner konzentrierten sich auf die Defensive und versuchten den Punktgewinn über die Zeit zu bringen. Eine Minute vor Ende der Partie fiel dann sogar noch der Siegtreffer. Jonas Egger konnte vom linken Flügel aus unbedrängt ins Zentrum flanken und Christoph Bencic markierte per Flugkopfball den Siegtreffer zum 2:1-Endstand. Dieser war zwar glücklich, aber umso wichtiger für das Selbstvertrauen der jungen Truppe, bei der Lukas Brecheis aus der neu gemeldeten A-Jugend ein gutes Debüt gab. 

Weiter geht es für die erste Mannschaft nun am Dienstag, 16.08.2022, mit dem nächsten Heimspiel. Um 19:00 Uhr empfängt man den Aufsteiger FC Deisenhofen III im Weyarner Sportpark. Für die zweite Mannschaft wird es bereits am Sonntag, 14.08.2022, ernst. Die Reserve ist dann um 16:00 Uhr bei den Sportfreunden Fischbachau zu Gast. 

Die U19 des TSV 1860 Rosenheim holt den Oberland Cup

Bei bestem Fußball-Wetter fand am vergangenen Wochenende der 18. Oberland Cup des TSV Weyarn statt. In der Gruppe A eröffneten die Sportfreunde Fischbachau und die kurzfristig für den TSV Irschenberg eingesprungene U19 des TSV 1860 Rosenheim das Turnier. Die Rosenheimer siegten mit 2:0 und setzten sich im Anschluss auch gegen den SV Miesbach durch. So traf die U19 im Endspiel auf den TuS Bad Aibling, der sich gegen den SC Wörnsmühl und den TSV Weyarn in der Gruppe B durchgesetzt hatte. Tore fielen im Finale jedoch keine, beim Elfmeterschießen zeigten sich die Rosenheimer treffsicher und holten sich zum ersten Mal den Pokal. Auf Platz zwei landete der TuS Bad Aibling vor den Sportfreunden Fischbachau, die das Leitzachtal-Derby um den dritten Rang gegen den SC Wörnsmühl mit 2:0 für sich entschieden. Im Spiel um Platz fünf und sechs standen sich der SV Miesbach und der TSV Weyarn gegenüber. Nach torlosen 30 Minuten setzten sich die Kreisstädter im Elfmeterschießen durch. Für alle Teams was es ein gelungener Start in die Vorbereitung, was im Anschluss noch gemeinsam auf dem Weyarner Feuerwehrfest gefeiert wurde.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn