Header 2013
   

Berichte von den Nachwuchs-Mannschaften (24.-26.05.2019)

Details

A-Jugend, Gruppe 4.1:
TSV Bad Wiessee - TSV Weyarn 0:5 (abgebrochen)
Nur 45 Minuten dauerte das A-Jugendspiel zwischen dem TSV Bad Wiessee und dem TSV Weyarn. Die Hausherren konnten nur acht Spieler aufbieten und so dominierten die Gäste die Partie von der ersten Minute an. Zur Pause stand es nach Treffern von Timo Molitor (2), Yanik Molitor (2) und C-Jugend-Spieler Johannes Walser 0:5. Damit waren die Hausherren noch gut bedient. Da sich bei den Wiesseern noch zwei weitere Spieler verletzt hatten, baten sie den Schiedsrichter darum, das Spiel abzubrechen. Nun werden die Punkte den Weyarnern vom Sportgericht zugesprochen werden.

D-Jugend, Gruppe 4.1:
TSV Schliersee – TSV Weyarn 1:16 (1:6)
Ohne Auswechselspieler musste die D-Jugend des TSV Weyarn beim TSV Schliersee antreten und zeigte trotzdem eine überzeugende Leistung. Gleich von der ersten Minute an ging es nur in eine Richtung und am Ende stand es 16:1 für den TSV. Durch dieses Ergebnis hat die Mannschaft nach dem 15. Spieltag bereits 100 Tore auf Ihrem Konto. Die Tore in diesem Duell schossen David von Berg, Leonhard Stielner, Christian Veicht, Bene Hub (2), Marinus Fuchs (5), und Michi Babl (6).

E-Jugend, Merkur Cup:
Am Wochende stand für die E1 des TSV die zweite Runde des Merkur Cup in Otterfing auf dem Programm. Weyarn stand in einer Gruppe mit dem SV Warngau, der SG Hausham und dem TSV Schaftlach. Im ersten Spiel gegen Schaftlach lag der TSV anfangs zwar in Rückstand, konnte aber durch einen späten Elfmeter noch einen Punkt mitnehmen. Den Treffer schoss Henri Wolter. Im nächsten Spiel gegen Warngau passierte nicht sonderlich viel und so endete das Spiel 0:0. Vor dem letzten Spiel war die Tabellensituation so, dass die Weyarner nur noch durch einen Sieg gegen Hausham weiterkommen konnten. Der TSV ging zwar durch einen Treffer von Henri Baumgärtner in Führung, bekamen aber relativ schnell den Ausgleich. Um weiter zu kommen musste aber noch ein Tor her. Es folgten viele lange Bälle, doch das Leder wollte einfach nicht rein.
Doch mit der letzten Aktion des Spiels drückte Henri Wolter den Ball zur Freude aller über die Linie und der Einzug ins Kreisfinale war perfekt. Hier erwartet die Jungs am kommenden Sonntag eine Gruppe mit dem SV Miesbach, dem TSV Bad Wiessee und den SF Fischbachau.

F1-Jugend, Gruppe 4:
TSV Weyarn - Lenggrieser SC 9:5 (5:3)
Gegen den Lenggrieser SC konnte die F1-Jugend des TSV Weyarn den dritten Sieg in Serie einfahren. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Spiel und nach wenigen Minuten stand es bereits 3:0. Im weiteren Verlauf nutzten die Gäste ihre Chancen und so kamen sie bis zur Pause auf 5:3 heran. Weyarn überzeugte auch in der 2. Hälfte mit Spielfreude und schönen Kombinationen und so stand am Ende ein nie gefährdeter 9:5 Heimsieg. Die Tore schossen Flori Seidl (4), Quirin Holzer (2), Beni Mesicek, Valentin Hub und ein Lenggrieser Eigentor.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn