Oberland Cup

Der TSV Weyarn gewinnt den Oberland Cup 2015

Details
Hauptkategorie: Turniere & Feste
Erstellt: Montag, 13. Juli 2015 08:17
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 20. August 2015 10:50
Veröffentlicht: Montag, 13. Juli 2015 08:17
Geschrieben von Thomas Spiesl

Die erste Mannschaft des TSV Weyarn hat sich zum zweiten Mal in der 13-jährigen Geschichte des Oberland Cups den Titel gesichert. In einem spannenden Finale gegen den SC Wörnsmühl gerieten die Gastgeber früh ins Hintertreffen, doch Julian Arndt glich in der zweiten Hälfte aus. Kurz vor Schluss markierte Stefan Münch per Elfmeter den 2:1-Endstand, wodurch die TSV-Kicker den Pokal des Autohauses Kathan in Miesbach und Bad Wiessee bei der Siegerehrung in die Höhe recken durften. Zuvor hatten sich die sechs Landkreis-Mannschaften bereits in der Vorrunde spannende Begegnungen geliefert. Zum Auftakt trennten sich der TSV Hartpenning und der TSV Weyarn dank eines späten Treffers von Stefan Münch mit 1:1, das zweite Spiel der Nordgruppe gewann der TSV dann gegen die DJK Darching 3:0. Die Tore schossen dabei Stefan Münch (2) und Beni Bojaj. Dank eines 3:0-Erfolgs gegen Hartpenning landeten die Darchinger auf dem zweiten Tabellenplatz. In der Südgruppe feierte der SC Wörnsmühl gleich zu Beginn einen 1:0-Überraschungssieg gegen die SG Hausham und sicherte sich dann mit einem 0:0 gegen die SG Miesbach den Gruppensieg. Auf Platz zwei landete dank eines 4:0 gegen den SG Miesbach die SG Hausham. Das Spiel um Platz drei zwischen Hausham und Darching ging mit 3:0 an den Kreisligisten. Im Spiel um Platz fünf behielt der TSV Hartpenning gegen die SG Miesbach mit 1:0 die Oberhand.

Die Platzierungen im Überblick:
1. TSV Weyarn
2. SC Wörnsmühl
3. SG Hausham
4. DJK Darching
5. TSV Hartpenning
6. SG Miesbach

Im Rahmen des Oberland Cups überreichte zudem Albert Schweiger von der Firma Schweiger in Sauerlach einen neuen Satz Trikots an die erste Mannschaft des TSV Weyarn. Die Mannschaft um Trainer Hans-Werner Grünwald und Abteilungsleiter Thomas Spiesl bedankte sich für die noble Geste und feierte wenig später auch gleich den ersten Titel mit den neuen Dressen.