Header 2013
   

Vereinsnews

Hauptverein Berichte

Neue Satzung bei Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen

Erstmals seit langem fand die Jahreshauptversammlung des TSV Weyarn wieder im Sportheim statt, da der Alte Wirt aktuell geschlossen ist. Die Besucherzahl war dabei höher als erwartet, über 50 Mitglieder schrieben sich in die Anwesenheitsliste ein.
Für den Jahresbericht war diesmal der zweite Vorsitzende Ludwig Muschick zuständig, da der erste Vorstand Albert Schweiger leider erkrankt war. Er zog eine positive Bilanz des letzten Jahres. Der TSV stellt als einziger Landkreisclub zwei A-Jugend-Teams und das überaus erfolgreich. Der TSV ist bayernweit der kleinste Verein, der die Kindersportschule KiSS anbietet, auch wenn der Zuspruch leider noch nicht so gut ist wie erhofft. Zudem konnte die Installation des Flutlichts am dritten Großfeldplatz abgeschlossen werden. „Wir können stolz sein, wie sich unsere Teams präsentieren“, sprach Muschick auch den Aktiven ein Kompliment aus. Jede Menge Arbeit hatte Kassier Robert Wacker zu verrichten. „Wir hatten im vergangenen Jahr ein Minus im operativen Geschäft, das wir durch Spenden allerdings decken konnten“, erklärte der Kassenwart. Somit konnte ein leichtes Plus erwirtschaftet werden, allerdings steht die Rechnung für das Flutlicht noch aus. Insgesamt gab es 537 Buchung, Ausgaben von rund 75.000 Euro und Einnahmen inklusive Spenden von rund 77.000 Euro. Der aktuelle Mitgliederstand liegt bei 685, davon sind 245 Kinder und Jugendliche, wie Geschäftsführerin Petra Grünwald berichtete.
Die Breitensport-Abteilung konnte sich über Zuwachs freuen, so wurde Jazz-Dance neu ins Programm aufgenommen. Auch das Kinderturnen in zwei verschiedenen Altersstufen wird sehr gut besucht. Am Ferienprogramm beteiligten sich die Weyarner mit einer Spaß-Olympiade und der Kinderfasching war wieder einmal ein Erfolg.
Die Eisschützen konnten wieder einmal von zahlreichen Stockerlplätzen berichten, allerdings ist der Zustand der vereinseigenen Asphaltbahnen nicht mehr sonderlich gut.
Auch bei den Fußballern stimmt es sportlich. Die erste Mannschaft steht im Mittelfeld der Kreisklasse, die Reserve kämpft um den Aufstieg in die A-Klasse. Spartenleiter Thomas Spiesl freute sich darüber „dass es momentan in den zwei Mannschaften auch menschlich einfach passt“. Jugendleiter Marcus Dürnegger sprach ebenfalls über positive Entwicklungen. „Erstmals in der Vereinsgeschichte haben wir zwei U19 Teams gemeldet, es wurde die Jugendfördertafel ins Leben gerufen und die Pfingstturniere sind für 2012 schon fast ausgebucht“, freute er sich. Die erste A-Jugendmannschaft ist sportlich neben den Kleinsten der F-Jugend auch am erfolgreichsten und steht zur Winterpause ungeschlagen auf dem ersten Rang. Die E-Jugend landete im Mittelfeld des Klassements, während die D-Jugend gut mitspielt und sogar die Hallenendrunde erreichte. Die Fußball-Damen starten gerade mit vielen jungen Spielerinnen einen Neuaufbau in der Kreisliga.
Die neue Satzung wurde im Anschluss einstimmig beschlossen. Dies war zugleich der Hauptpunkt einer harmonischen Versammlung. Die alte Fassung stammte aus dem Jahr 1964 und war nicht mehr zeitgemäß. Die neue Satzung wurde den geänderten gesetzlichen Vorgaben angepasst. Zudem wurden die Jugendversammlung, das Gremium der Fußballsparte und die Spartenleiterversammlung als offizielle Vereinsorgane verankert und die Vorgaben des Datenschutzes umgesetzt.
Auch am Sportheim besteht inzwischen Investitionsbedarf, „da es langsam einfach in die Jahre kommt“, wie Muschick berichtete. Bürgermeister Michael Pelzer versprach jedoch Abhilfe. „Die Jugend ist im TSV der zentrale Punkt, dieser Verein hält einfach zusammen. Und das mit der neuen Eisstockbahn bekommen wir auch noch hin“, erklärte der Rathauschef. Die angesprochene Treue zum Verein stellten zahlreiche Mitglieder unter Beweis, die abschließend geehrt wurden. Letztlich war man sich einig, mit der neuen Sitzung den alten Zielen treu zu bleiben und im neuen Jahr da anzuknüpfen, wo man 2011 aufgehört hatte: Gemeinsam Spaß und Erfolg zu haben, das ist und bleibt das Motto der Klosterdörfler.

Die Ehrungen:
Bronzene Ehrennadel (15 Jahre Mitgliedschaft): Dominik Benda, Maxi El Nady, Ronja Hahn, Hansi Holzinger, Artur Mrowca, Alexander Neumaier, Tobias Neumaier, Michael Stacheder, Peter Stacheder jun. Alexandra Ströbl, Stefan Thrainer, Gerda Vogt

Silberne Ehrennadel (25 Jahre Mitgliedschaft): Florian Böhm, Reinhard Böhm, Constanze Demmelmeier, Josef Fischbacher, Rosi Fischbacher, Steffi Fischbacher, Michael Pause, Klaus Pelikan, Ursula Schröder, Marion Spiesl, Frank Wollgarten

Goldene Ehrennadel (40 Jahre Mitgliedschaft): Anton Bartosch, Markus Bauer, Franz Biechl, Margot Greis, Ulrich Greis, Petra Gröbmayer, Thomas Hagn, Silvia Wondrak-Hagn, Martin Schlickenrieder, Petra Spielvogel, Ria Thoma

Vereinsehrennadel (50 Jahre Mitgliedschaft): Michael Pelzer, Sebastian Viellechner, Alfred Kölbl, Jürgen Pachner

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Einen Blick aufs vergangene Jahr werfen die Verantwortlichen des TSV Weyarn bei der Jahreshauptversammlung. Diese beginnt am Samstag, 10.03.2012, um 18 Uhr im Sportheim des TSV. Unter anderem werden der Vorsitzende, der Kassier und die Spartenleiter ihren Jahresbericht vorlegen. Außerdem wird eine neue Vereinssatzung verabschiedet. Anschließend werden verdiente Mitglieder geehrt. Die Vorstandschaft bitte die Mitglieder um rege Teilnahme.
Die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung, sowie der Entwurf der neuen Satzung sind im Download-Bereich zu finden.

 

Jahreshauptversammlung des TSV

Einen Blick aufs vergangene Jahr werfen die Verantwortlichen des TSV Weyarn bei der Jahreshauptversammlung. Diese beginnt am Samstag, 10.03.2012, um 18 Uhr im Sportheim des TSV. Unter anderem werden der Vorsitzende, der Kassier und die Spartenleiter ihren Jahresbericht vorlegen. Außerdem wird eine neue Vereinssatzung verabschiedet. Anschließend werden verdiente Mitglieder geehrt. Die komplette Tagesordnung und die neue Satzung können in Kürze im "Downloadbereich" unter "Allgemeines" eingesehen werden.

Sportheim öffnet seine Pforten immer freitags

Nachdem der Alte Wirt Ende Februar schließt, haben sich die Verantwortlichen des TSV Weyarn überlegt, denn Stammgästen und Kartenspielern eine Alternative zu bieten. Ab der Jahreshauptversammlung am 10.03.2012 wird das Sportheim einmal wöchentlich seine Pforten für alle Gäste öffnen. Hier die vorläufigen Termine für die Übergangszeit:

Samstag, 10.03.2012, ab 18 Uhr: Jahreshauptversammlung
Donnerstag, 15.03.2012, ab 19 Uhr: Spielersitzung und Schafkopfabend
Freitag, 23.03.2012, ab 18 Uhr: geöffnet
Freitag, 30.03.2012, ab 18 Uhr geöffnet

Fotos vom Frühschoppen sind online

Die Bilder zum Maskierten Frühschoppen des TSV Weyarn sind in der Fotogalerie online. Hier gehts direkt zu den Fotos.

   
© Das Copyright für diese Homepage, sowie sämtliche Texte und Bilder liegt bei Thomas Spiesl, Johann-Baptist-Zimmermann-Straße 4, 83629 Weyarn